McDonald’s Corp.

Ex-CEO kassiert 2015 noch 3 Mio. $

Don Thompson, der soeben von Steve Easterbrook abgelöste bisherige CEO und President der McDonald’s Corp., hat mit seinem Ex-Arbeitgeber einen lukrativen Deal geschlossen. Zum Ausstieg am 1. März 2015 bekam er einen einjährigen Consultingvertrag, dieser bringt ihm in zwei Tranchen (September und nächster März) insgesamt 3 Mio. $.

Dies melden US-Nachrichtendienste. Demnach sind Thompsons Einkünfte in den nächsten zwölf Monaten damit höher sind als sein Grundgehalt als CEO von McDonald's. Dieses betrug im Jahr 2013 1,2 Mio. $. De facto allerdings soll er im gleichen Jahr inklusive Boni und sonstiger variable Gehaltsbestandteile fast 9,5 Mio. $ verdient haben.

Thompson war fast 25 Jahre lang im Unternehmen und stand als Nachfolger des langjährigen CEO Jim Skinner nur zweieinhalb Jahre lang an der Spitze des Weltkonzerns. Seinen Hut nehmen musste der heute 51-Jährige nach einem blamablen Geschäftsjahr 2014 mit der schlechtesten Umsatz-entwicklung der Marke seit Jahrzehnten.

Die Börse reagierte prompt auf die Bekanntgabe des Führungswechsels Ende Januar: Der McD-Aktienkurs stieg seither um satte 12,3 %. Dagegen verbuchte der S&P 500-Aktienindex – er umfasst die 500 größten börsennotierten US-Unternehmen – im gleichen Zeitraum nur einen Kursanstieg von 5,3 %.

www.mcdonalds.com


stats