Rocket’s

Fit für den Markteintritt in Deutschland

Stärker aufgestellt hat sich die irische Burger-Marke Rocket’s. Für die künftige Expansion in Deutschland und in Irland hat das Unternehmen zwei weitere Experten ins Boot geholt: George Bertram (vorher Gourmet Burger Kitchen, Domino’s und Pizza Express / Milano) und Christian Warning (ehemals Deutsche Bahn und Shell). Hierzulande stehen für den Markteintritt bereits zwei Locations in der engeren Auswahl. In Irland hingegen feierte man die sechste Rocket’s Neueröffnung.
Im Süden von Dublin ging die Fast-Casual-Better-Burger-Formel Mitte Juni an den Start. Das stark auf die Millenials fokussierte Konzept soll im ersten vollen Jahr netto 1,1 Mio. € Umsatz einbringen, die Investitionssumme betrug 250.000 €. Auf 70 qm finden 55 Gäste Platz.

„Rocket‘s zeichnet sich dadurch aus, dass ausschließlich frisch gewolftes, irisches Rindfleisch verwendet wird und dass jede Bestellung eigens für und vor den Augen des Gasts in weniger als sechs Minuten zubereitet wird“, erklärt Tobias Lukaschek, Rocket’s Business Development.


Weitere Eröffnungen stehen demnächst mit dem Tankstellenbetreiber Topaz an: Store-in-Store, Back-to-Back und Freestander-Lösungen. Eine Unit hat Rocket’s mit dem Franchisepartner Topaz bereits ans Netz gebracht.

Rocket’s gehört zu Irlands führender Gastro-Gruppe Rocket Restaurants mit 45 Einheiten und Schwerpunkt auf Burger-Formaten im Casual und Fast-Casual Segment 30 Einheiten allein in Dublin mit rund 1 Mio. Einwohner.

Rocket's - Fast Casual. Better Burgers. from Rocket's on Vimeo.



Rocket Restaurants ist Betreiber und Franchisegeber zugleich, 20 Standorte führt und hält das Unternehmen in Eigenregie, 25 Standorte werden gemeinsam mit Franchisepartner betrieben.

2016 zählt das Unternehmen bereits drei Neueröffnungen, weitere sind fest in Planung – auch in Deutschland. Die Umsatzprognose 2016 liegt bei 65 Mio. € (Vj. 60 Mio. €).

www.rockets.ie


stats