UK

Five Guys meldet 43 % Umsatzplus

Five Guys JV, London, berichtet für das Geschäftsjahr 2016 (Ende 25.12.) ein Umsatzplus von 43 % auf 90,4 Mio. Pfund. In der britischen Hauptstadt startete die US-Marke aus Michigan 2013 und zählt in UK, Frankreich und Spanien insgesamt 59 Filialen, inklusive 19 Neueröffnungen. 

Außer im Vereinigten Königreich feierten in Frankreich und Spanien vier neue Filialen Premiere. Allein Großbritannien betrachtet, erzielte das Unternehmen durch die Neueröffnungen und verbesserte Filialergebnisse einen Umsatzzuwachs von 36 % von 63,3 Mio. auf 86,2 Mio. Pfund.
Laut Geschäftsbericht sehen die Verantwortlichen noch immer Wachstumspotenzial im Premium-Burger-Markt und verfolgen weiter den zügigen Ausbau der Five-Guys-Standorte in Großbritannien und Europa.

Im dritten Quartal dieses Jahres ist der Start auf dem deutschen Markt geplant. In zentraler Innenstadtlage in Frankfurt am Main soll es im Herbst losgehen.

Ende 2016 vermeldete Five Guys mehr als 1.400 Locations weltweit, inklusive Neueröffnungen in Kuwait, Frankreich und Spanien.

www.fiveguys.com





stats