FoodService Europe & Middle East Ausgabe 6_11 mit Summit Report und Top 99 Europa

Die Berichterstattung vom 12. European Foodservice Summit ist ein Schwerpunkt der aktuellen Ausgabe von FoodService Europe & Middle East – das letzte Heft dieses Jahres ist druckfrisch unterwegs zu Lesern in mehr als 50 Ländern weltweit. Highlight neben dem Ranking der 99 größten Foodservice-Player Europas, präsentiert exklusiv in Zürich von Herausgeberin Gretel Weiß: das Resumee des Auftritts von Starbucks-Gründer Howard Schultz.

Top 99 Foodservice Player Europe: 2010 erzielten die 99 größten Unternehmen der Branche gemeinschaftliche Umsätze von mehr als 81 Mrd. EUR. Das entspricht über 20 % des gesamten Marktvolumens in Europa. Mit knapp 40 % des Gesamtvolumens ist der QSR-Sektor gewichtigstes Spielfeld der Top 99, gefolgt von Contract Catering mit knapp 30 %. Erstmals verzichtet das Ranking auf den Sektor Hotelgastronomie – zu unübersichtlich geworden und daher nicht mehr adäquat darstellbar.

Howard Schultz: Der Starbucks-Gründer und zurückgekehrte CEO war Stargast in Zürich. Sein Turnaround-Bericht ist Gegenstand unseres Exklusivbeitrags – unterfüttert mit Erkenntnissen aus seinem jüngst veröffentlichten Buch ‚Onward’. Why the owner makes the difference: lesenswerte Lektionen für jeden Entscheider aus unserer Branche.

Komplettiert wird die Summit-Berichterstattung in dieser Ausgabe durch Statements ausgewählter Teilnehmer in Sachen ‚Facing the Wind of Change’ – Motto der diesjährigen Konferenz. Weitere Summit-Berichte folgen in den nächsten Ausgaben von FoodService Europe & Middle East.

Ebenfalls auf der Bühne in Zürich stand die Interviewpartnerin dieser Ausgabe: Nadine Beshir, General Manager der ägyptischen Kaffeebarkette Cilantro. Gestartet im Jahr 2000, zählt Cilantro heute gut 82 Units, davon 10 außerhalb Ägyptens. Seit kurzem ist die Marke auch in London präsent. Beshir berichtet eindrücklich über die ausgesprochen gastfreundliche Philosophie der Formel, über ihre innovative Rolle in der ägyptischen Eating-Out-Kultur und die Erfahrungen während der Revolution in diesem Jahr.

In unserer Middle East Section widmen wir uns diesmal dem Thema Airline Catering. Es geht um führende Middle East Airlines und ihre Catering-Strategien: Die Ambition heißt, Standards für Premium Onboard-Foodservice zu setzen – die kulinarische Leistung spielt eine zentrale Rolle in den Marketingstrategien von Gulf Air, Emirates oder Etihad.

Dem Thema Verkehrsgastronomie ist auch der Pan-European Review dieser Ausgabe gewidmet. Was tut sich im Foodservice-Angebot europäischer Bahnhöfe? Wir porträtieren im ersten Teil des Reviews den Stand der Dinge in Deutschland, Spanien, Italien und der Schweiz – stets mit Blick auf die großen Schienen-Knotenpunkte.

Darüber hinaus in dieser Ausgabe: eine Landpartie. In unserer Hot Trend-Rubrik geht es um Farm Restaurants und Cafés – ländlich-idyllische Ausflugsdestinationen für gestresste Großstädter. Das Thema wird neuerdings enorm beflügelt durch die wachsende Lust auf Authentizität und Transparenz. Der Boom regionaler Küchen und Produkte kommt den immer professionelleren bäuerlichen Engagements zugute – eine Exkursion ins Grüne in zwei Teilen: weitere Beispiele erfolgreicher Direktvermarktung ländlicher Produktion folgen im übernächsten Heft.

Nicht zuletzt berichten wir über die Hot Concepts of the Year in den USA sowie den alteingesessenen, heute weltweit agierenden Sirup-Hersteller Monin und stellen die Top Trend Products führender Foodservice-Supplier vor.

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden: fse06_003_Inhalt.pdf

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe von FoodService Europe & Middle East interessiert – ein Schwesterblatt von food-service – kann bei Petra Petrasch unter Fon 069.7595-1973, eMail petra.petrasch@dfv.de ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.
stats