KFC

Gibt Gas in Österreich, holt AmRest an Bord

KFC beschleunigt seine Expansion nun auch in Österreich. Mit Unterstützung von AmRest aus Polen soll das Portfolio mittelfristig auf mindestens 50 Restaurants wachsen, die internationale Franchise-Gruppe wird weiterer Partner in der Alpenrepubik, wo die Chicken-Marke bisher fünf Standorte zählt. Das erste Restaurant unter AmRest-Regie eröffnet am 25. Oktober im Grazer CityPark.

„Wir sehen in Österreich großes Potenzial. Umso mehr freuen wir uns, neben unserem langjährigen Partner Queensway nun auch AmRest für unsere ambitionierten Expansionspläne an unserer Seite zu haben“, erklärt Marco Schepers, General Manager KFC Deutschland, Österreich, Schweiz und Dänemark. „AmRest hat sich für uns als äußerst starker und zuverlässiger Partner in vielen europäischen Nachbarländern sowie unlängst auch in Deutschland bewiesen und bringt nicht nur beachtliche finanzielle Ressourcen, sondern auch erhebliches Know-How in der Systemgastronomie mit. Für 2018 planen wir mit beiden Partnern diverse Neueröffnungen, darunter auch erstmals freistehende Restaurants mit Drive-Thru Schalter.“

Das AmRest-Geschäft in Österreich wird Bretislav Mazgaj leiten. Er vertraut auf die langjährig international bewährte Marke KFC und die große Erfahrung, die AmRest mit dem Betreiben von KFC-Restaurants in diversen Märkten hat.

Mutterkonzern Yum! Brands mit Sitz in Louisville, Kentucky, USA, betreibt unter den Marken KFC, Pizza Hut und Taco Bell über 43.500 Restaurants in mehr als 135 Ländern und Hoheitsgebieten, davon allein mehr als 20.000 KFCs. Weltweit werden im Schnitt mehr als sechs neue Restaurants pro Tag eröffnet.

www.kfc.de

www.amrest.eu



stats