London

Harrods plant erstes Restaurant mit Abendöffnung

Das Londoner Nobel-Kaufhaus Harrods eröffnet demnächst sein erstes bis in die späten Abendstunden geöffnetes Restaurant. Dazu soll eine rund 700 qm große, bisher als Weinabteilung genutzte Fläche im Untergeschoss zu einem 225-Plätze-Restaurant mit Bar und Lounge umgestaltet werden.

Bislang schließen alle neun Restaurants im größten Kaufhaus Europas um 21 Uhr. Die neue Einheit soll wochentags bis Mitternacht und am Wochenende bis 23.20 Uhr geöffnet sein. Geplant ist außerdem ein Raucherbereich im vierten Stock, in den die Gäste von einem Mitarbeiter begleitet werden, wenn sie eine Zigarette rauchen wollen.

Man wolle eine "begehrenswerte Ausgeh-Destination" schaffen, heißt es, die auch außerhalb der Öffnungszeiten des Kaufhauses ein außergewöhnliches Ess-Erlebnis in einem herausragenden Gebäude" biete.

Angekündigt ist außerdem eine strenge No-Show-Politik: Wer 30 Minuten nach dem reservierten Termin nicht erschienen ist, verliert seinen Anspruch auf einen Tisch.

Die Harrods-Weinabteilung mit 2.000 Weinen, 200 Champagnersorten und 500 Spirituosen soll an einem anderen Ort im Gebäude an der Brompton Road im Stadtteil Knightsbridge umziehen.

Die endgültige Entscheidung, ob die Restaurant-Pläne genehmigt werden, liegt nun bei der Verwaltung des Bezirks Kensington und Chelsea.

www.harrods.com
stats