UK

Hunderte KFC-Restaurants können nicht öffnen

Chicken-Notstand bei KFC in Großbritannien: Hunderte Outlets der Marke konnten gestern wegen eines Lieferengpasses beim Geflügelfleisch nicht öffnen. Hintergrund waren Probleme beim Logistikunternehmen DHL, das erst seit Kurzem für die Fast-Food-Kette im Königreich tätig ist.

Es sei eine komplexe Aufgabe, frische Hühnchenteile an 900 Restaurants im ganzen Land zu liefern", erklärte KFC auf seiner britischen Internetseite. Bereits am Wochenende war dies offenbar nicht gelungen, erste Standorte blieben geschlossen, andere mussten ihr Angebot reduzieren. Am Montag nun waren landesweit rund 660 Units betroffen. 

Die Schließungen seien notwendig, da man keine Kompromisse bei der Qualität des Sortiments eingehen wolle, teilte KFC über Twitter mit. "Der Colonel arbeitet an der Lösung des Problems!" Gemeint ist Colonel Sanders, Markenaushängeschild des Chicken-Spezialisten. Die Gäste können sich derweil auf der Internetseite informieren, welches Restaurant in ihrer Nähe geöffnet hat. 

www.kfc.uk

stats