Ibiza

Innovatives Projekt mit Ferran Adrià und Cirque du Soleil

Ein Abenteuer, ein innovatives Crossover-Konzept aus Club, Top-Restaurant und Performance: das ist HEART, gestartet vor wenigen Tagen auf Ibiza. Mit von der Partie sind der kulinarische Superstar Ferran Adrià, der Cirque du Soleil und das britische Nightclub-Unternehmen Tokyo Industries.

Das britischen Quellen zufolge 5 Mio. € schwere Projekt im einzigen Fünf-Sterne-Hotel der Insel, dem Ibiza Grand, beschreibt Guy Laliberte vom Cirque du Soleil als ‚a laboratory of experiences and art‘. Ein Highlight sollen die bis Ende September immer Freitagsabends stattfindenden Boogie in Wonderland Sessions sein: Es geht um die Mixtur von Musik, Kunst und Mode, Performance und modernster Technik.

Aaron Mellor, Managing Director Tokyo Industries, erklärt: „We wanted to create a space for an older market – Ibiza is ageing. The people who have been partying on this island for the past 15 yeas no longer want to be jostled on an overpacked dancefloor. Restaurants in Ibiza are booming – but where does the party move on to when the restaurant closes?“

Wie recht er hat. Das geht bestimmt nicht nur auf Ibiza: ein ‚live dining experience‘, das gerade auch die nicht mehr ganz so jungen Gäste einlädt, sich auf einen Club-Modus einzulassen, wo Performance Art eine mindestens ebenso wichtige Rolle spielt wie Musik und Tanzen.

www.heartibiza.com

stats