Leaders Club

International Awards für Bun Bao, Cook'Kareku, Persillé

Auf dem Siegertreppchen beim jüngsten Award des Leaders Club (LC) International am 26. Januar in Genf: Konzepte aus Deutschland, Russland und Frankreich. Gold sicherte sich wie gemeldet Ahn Vu Dang mit Bun Bao Finest Asian Burgers aus Berlin, die Silberne Palme ging an Alexander Rappoport für sein Restaurant Cook’Kareku in Moskau. Bronze errang schließlich der Beste des letztjährigen französischen Leaders Club Award, Persillé Maison de Viande aus Paris.
Wie stets beim Leaders Club Award, wurden die drei Sieger von geladenen Gästen aus der Branche gekürt. Nominiert für den diesjährigen Internationalen Wettbewerb waren zehn Kandidaten aus sieben Ländern Europas. Im Anschluss an Video-Präsentationen der Konzepte sowie Kurzinterviews mit den Machern on stage votierte das Publikum in schriftlicher Abstimmung für seine Favoriten.


Hier die drei Preisträger-Konzepte im Kurzporträt:

Bun Bao. Bereits Sieger beim deutschen LC Award 2015, will Bun Bao die asiatische Antwort auf den US-Burger sein, so Gründer Ahn Vu Dang. Der gebürtige Vietnamese, als Kind nach Deutschland gekommen, hat ein traditionelles, eigentlich chinesisches Produkt neu interpretiert – das gedämpfte Bao-Brötchen. Das west-östliche Fusion-Produkt ist natürlich komplett home-made. Seit Mai 2015 residiert das Bun Bao am Prenzlauer Berg in Berlin, nachdem Ah Vu Dang zuvor mehrere Jahre lang auf Street Food-Märkten unterwegs war. Das Restaurant sieht täglich im Schnitt 200 Gäste. Sie lassen sich das kulinarische Vergnügen zwischen 10 und 15 € kosten.
www.bao-burger.de

Cook’Kareku wurde vor gut einem Jahr von dem Moskauer Trend-Gastronomen Alexander Rappoport gegründet. Seine Idee: ein Frühstücks-Restaurant rund um die Uhr, Tag für Tag – mit Frühstücks-Spezialitäten aus aller Welt, getreu dem Motto 'Someone somewhere is always having breakfast‘. Das breite, bunte Angebot reicht folglich von Omelette mit Curry Masala über Shakshouka bis zu Quiche Lorraine oder Bagels, es gibt aber auch Suppen und Salate. Besonders beliebt unter studentischen Gästen sind die traditionellen heimischen Pfannkuchen – reichhaltig und preisgünstig (200 Rubel/rd. 2,50 €). Doch nicht nur Studenten kommen gerne ins Cook’Kareku, das auf der Getränkeliste auch eine Reihe von Cocktails führt. Zur Verfügung stehen 74 Sitzplätze auf 250 qm und weitere 80 draußen, der Durchschnittsbon liegt bei ca. 1.000 Rubel/12,50 €). www.cookkareku.ru

Persillé, gestartet Mitte 2014 von den beiden Agro-Ingenieuren Maxence de Warren und David Lebreton, versteht sich als moderne Metzgerei. Das Mischkonzept aus Retail und Gastronomie setzt auf hochwertiges Fleisch traditioneller Erzeuger, und zwar ausschließlich aus Frankreich. Kunden können frisches Fleisch von Tieren aus natürlicher Aufzucht vakuumverpackt aus dem Kühlregal kaufen oder frisch zubereitete, wöchentlich wechselnde Fleischgerichte vor Ort verzehren bzw. mitnehmen. Zu den beliebtesten Produkten zählen Burger mit frisch im Laden hachiertem Charolais-Rind und kreative Tatar-Interpretationen. 10 % der Umsätze entfallen aufs Mitnahmegeschäft. Drinnen gibt’s knapp 50 und draußen gut 30 Plätze, geöffnet ist montags bis samstags (Lunch und Dinner). Die Macher nennen Durchschnittsbons von 20 € und im Schnitt 110 Essensgäste/Tag. www.persille.fr

Die Bekanntgabe der Sieger erfolgte am Abend im Rahmen eines Gala-Dinners im Romantik-Hotel Auberge d'Hermance in Genf - Hotelier Franz Wehren ist Mitglied des LC Schweiz.

Neben den drei Siegern waren folgende Konzepte nominiert:

• Bazi’s Schlemmerkuchen (LC Deutschland, Gold 2014)
• Butcha Steakhouse and Grill (LC Türkei)
• Crabs are coming (LC Russland, Gold 201)
• De Superette (LC Belgien, Gold 2013)
• George Bar & Grill (LC Schweiz)
• La Pointe du Grouin (LC Frankreich, Silber 2014)
• Lyubimi Dyadya (LC Ukraine, Gold 2015)

Gewürdigt werden mit den nationalen und internationalen Leaders Club Awards Konzepte, die insbesondere Aspekten wie Innovation, Kreativität, Design, Atmosphäre gerecht werden, aber auch hinsichtlich Wirtschaftlichkeit und Multiplizierbarkeit überzeugen.

www.leadersclubinternational.com




stats