Emirates

Investitionen in Weinsortiment verdoppelt

Die Fluggesellschaft Emirates investiert kontinuierlich in ihr exklusives Weinsortiment und erwarb allein 2015 über 13 Mio. Weinflaschen im Wert von 140 Mio. US-Dollar. Damit verdoppelte das Unternehmen seine Ausgaben in diesem Bereich im Vergleich zum Vorjahr. Die erhöhte Investition in das Weinangebot an Bord spiegelt das stetig wachsende Streckennetz von Emirates wider und unterstreicht den Anspruch der Airline, Kunden das bestmögliche Serviceerlebnis zu bieten.
Im Jahr 2015 wurden in allen drei Klassen insgesamt 11,4 Mio. Weinflaschen konsumiert, darunter alleine 10 Mio. Portionsflaschen in der Economy Class. Das entspricht einer Steigerung von 27 Prozent zum Vorjahr. Seit 2006 investierte Emirates bereits 690 Mio. US-Dollar in Wein. Einige dieser Weine werden erst 2025 vollständig gereift sein.

Der Emirates-Weinkeller umfasst derzeit 2,2 Mio. Flaschen an Jahrgangsweinen und ist somit der weltgrößte Weinkeller einer Airline. „Unser Ziel ist, unseren Kunden in allen Bereichen unseres Geschäftes das bestmögliche Produkt und Serviceerlebnis zu bieten. Dazu zählt auch unser sorgfältig ausgewähltes Weinsortiment. Wir sind stolz auf das Angebot, das wir in den vergangenen Jahren aufbauen konnten und das auch bei exklusiven Winzern weltweit Interesse ausgelöst hat. Unsere Weinkarte kann dem Vergleich mit Sortimenten von Spitzenrestaurants in weltweit bekannten Metropolen standhalten“, so Sir Tim Clark, President Emirates Airline.

Die Strategie hinter der Weinauswahl von Emirates liegt darin, außergewöhnliche Weine 'en primeur' zu kaufen, also Jahre bevor diese auf den Markt kommen und diese zur Reifung einzulagern. Während die meisten Fluggesellschaften ihre Weine über Zwischenhändler oder Gebote beziehen, greift Emirates auf ein eigenes Team an Weinkennern zurück, das direkte Kontakte zu den renommiertesten Weingütern der Welt hält. Diese treffen eine sorgfältige Auswahl, um die exklusivsten und möglichst seltenen Weine für ihre Kunden zu erhalten.

Das fein selektierte Weinsortiment und die Weinstrategie von Emirates werden in einem neuen Kurzfilm gezeigt, der an Bord über das Bordunterhaltungssystem ice Digital Widescreen abgerufen werden kann und auch online verfügbar ist.

Mit 1,8 Mio. Flaschen stammt fast die Hälfte der im Jahr 2015 für Business Class und First Class gekauften Weine aus dem französischen Weinanbaugebiet Bordeaux. „Bordeaux-Weine bilden das Herz unseres Sortiments, da sie geschmacklich gut zu unseren Menüs an Bord passen. Bei der Auswahl unserer Weine achten wir nicht nur auf den Geschmack an sich, sondern auch darauf, dass sie in der Flugzeugkabine die Qualität beibehalten“, erklärt Sir Tim Clark.

Emirates hat neben dem Angebot an Bordeaux-Rotweinen auch das Sortiment an Weißwein aus dieser Region ergänzt: So gibt es nun erstmals Weine wie den Pavillon Blanc du Château Margaux, die Weißwein-Variante des Château Margaux, den Château Smith Haut Lafitte, den Château Malartic-Lagravière sowie seltenere Jahrgänge des La Clarté de Haut-Brion.

Im vergangenen Jahr wurden zehn neue Weine in das tägliche Angebot an Bord aufgenommen. Aktuell werden 70 verschiedene Champagner, Weine und Portweine auf allen Flügen in allen Beförderungsklassen im internationalen Streckennetz angeboten. „Es ist eine logistische Herausforderung, täglich 70 verschiedene Sorten in einem Streckennetz unserer Größe anzubieten. Das heißt aber auch, dass sich Passagiere und Vielflieger immer wieder auf neue und spannende Kostproben freuen können. Das positive Feedback, das wir dafür erhalten, spricht für unsere Weinkarte“, ergänzt Sir Tim Clark.  

Das Streckennetz von Emirates Airlines mit Sitz in Dubai umfasst 153 Destinationen in 80 Ländern auf sechs Kontinenten.

www.emirates.de


stats