Jamie Oliver erhält Emmy für US-TV-Serie

’Jamie Oliver’s Food Revolution’, das TV-Format, mit dem der englische Kochpopstar im Frühjahr versuchte, die Essgewohnheiten in der amerikanischen Stadt Huntington zu verändern und in den ganzen USA eine ‘Food Revolution’ in Gang zu bringen, wird mit dem renommierten US-TV-Preis ’Emmy’ ausgezeichnet. „Unglaublich“, so Olivers Kommentar via Twitter an seine rund 580.000 ’Followers’. Sein Dank gilt den über 600.000 Unterzeichnern seiner Petition für gesünderes Essen in Schulen, die an die US-Regierung übergeben wird.

„Die Sendung ist nicht einfach ein TV-Programm“, betont Jamie. „Es geht dabei um nicht weniger, als Amerikas Gesundheit. Die hängt eng mit dem zusammen, was die Menschen essen – und fängt beim Schulessen an.“ Die ’Food Revolution’ solle eine Bewegung für die ganze Familie und die ganze Gesellschaft sein, so der Koch. „Kleine Veränderungen können Großes bewirken!“

Auch Prominente wie Oprah Winfrey, Jennifer Aniston und Ellen DeGeneres hatten mit ihrer Unterschrift für das Projekt geworben.

Jamie Oliver’s Food Revolution erhielt die begehrte Auszeichnung in der Kategorie ’Outstanding Reality Program’.

www.jamieoliver.com

stats