Jamie Oliver startet neue Restaurant-Formel

’Jamie’ Italian’ wird das neue Konzept heißen, dessen Pilot im Frühjahr 2008 in der westenglischen Stadt Bath eröffnet wird. Im Angebot dementsprechend: qualitativ hochwertiges, authentisches italienisches Essen.

Das Konzept soll „die Gerichte aus Jamies Büchern zum Leben erwecken“, heißt es auf der Homepage des englischen Küchenpopstars und Bestseller-Autors. Will sagen: schnelles Casual Dining vom Frühstück bis in die Nacht, sieben Tage in der Woche. Durchschnittspreis für ein Mittagsmenü (inkl. Getränke): 10 Pfund. Im Fokus ist eine breite Zielgruppe auf der Suche nach einem kleinen Frühstück, einen wohlschmeckenden Sandwich oder einem Abendessen in entspannter Runde. Laut Medienberichten sind in den nächsten fünf Jahren rund 20 Units geplant. Für die Standorte zwei und drei seien bereits Verträge in Brighton und Cambridge unter Dach und Fach. Auch Outlets in Oxford, Glasgow und Cardiff sind im Gespräch, ein Restaurant in der Hauptstadt London sei dagegen „unwahrscheinlich“. Er wünsche sich eher eine „Restaurant-Sammlung als eine Kette“, so Jamie Oliver.

Bei der Präsentation von ’Jamie’s Italian’ erklärte der Star-Koch, dass es ihm besonders auf die Qualität des Essens und ein optimales Preis-Leistungsverhältnis ankomme. Zusammen mit sieben Investoren stellt Oliver 7,5 Mio. Pfund für das Projekt bereit – 500.000 Pfund davon aus eigener Tasche.

www.jamieoliver.com

stats