Kopenhagen erhält 14 Michelinsterne/TOP Nordic City

Kopenhagen ist und bleibt die kulinarische Metropole Skandinaviens. Das ist das Ergebnis der aktuellen Ausgabe des Guide Michelin „Main Cities of Europe 2012“. Die Tester vergaben insgesamt 14 Sterne an 13 Restaurants in der dänischen Hauptstadt. Damit liegt Kopenhagen weiter unangefochten vor Stockholm, Oslo und Helsinki.

Wie schon im vergangenen Jahr erhielt das 2010 und 2011 zum „besten Restaurant der Welt“ gewählte „Noma“ zwei Sterne und bleibt damit das einzige Zwei-Sterne-Restaurant Kopenhagens.

Zum ersten Mal in Dänemark überhaupt erhielt mit „Den Røde Cottage“ ein von einer Frau geführtes Restaurant einen Stern. Die 34 Jahre alte Anita Klemensen steht mit ihrem Kollegen Lars Thomsen am Herd des Restaurants im Kopenhagener Stadtteil Klampenborg.

Die 13 Sterne-Restaurants Kopenhagens sind das Noma (2 Sterne), Geranium, Grønbech & Churchill, Relæ, Den Røde Cottage, Kong Hans Kælder, Søllerød Kro, Era Ora, Kiin Kiin, Kokkeriet, Formel B, AOC und Nimb Herman. Das Nimb Herman im Vergnügungspark Tivoli wird seinen Stern allerdings Ende März wieder verlieren, da Sterne-Koch Thomas Herman das Restaurant verlassen wird. Die Michelin-Sterne sind an den Koch gebunden.

Mit dem Bib Gourmand, den Restaurants erhalten, die nach Ansicht des Guide Michelin gutes Essen zu angemessenen Preisen anbieten, wurden zwölf Kopenhagener Restaurants ausgezeichnet: Marv & Ben, Famo, Kanalen, L’Altro, Le Sommelier, Kødbyens Fiskebar, Frederiks, Have, Skovshoved Hotel, Enomania, Søren K, Mêlée und Orangeriet.

Der Guide Michelin hat für seine aktuelle Ausgabe 2.100 Restaurants in 20 Ländern und 44 Städten getestet. 15 Restaurants wurden mit drei Sternen ausgezeichnet, 74 mit zwei Sternen und 287 mit einem Stern. Die dänische Provinz bleibt wie in allen Jahren zuvor sternefreie Zone, da der Guide Michelin „Main Cities of Europe“ ausschließlich in größeren Städten testet. Alle 13 Sterne-Restaurants Dänemarks liegen in Kopenhagen.

www.visitcopenhagen.de
www.viamichelin.de



stats