USA

Kündigungen in McD-Zentrale / Video ‘Build-a-Burger‘

Die News ging gestern wie ein Lauffeuer durch die US-Medien: McDonald’s trennt sich von 63 Mitarbeitern, davon die allermeisten in der Zentrale Oak Brook. Die ‘layoffs‘ sind Teil eines 100 Mio. $-Cost-Cutting-Programms und betreffen mehrere Abteilungen. In den nächsten Monaten soll es eine zweite Runde des Stellenabbaus geben, so eine Sprecherin. Insgesamt sind 1.700 Personen in den sogenannten Corporate Offices beschäftigt.

Es heißt, Bereiche in denen investiert werde ändern sich. So soll hauptsächlich in digitales Marketing und eine Markenkampagne zusätzliches Geld fließen. Hohe Aufmerksamkeit gilt einem 2013/14 getesteten Build-a-Burger Konzept, das in 30 Einheiten an der Westküste überragende Ergebnisse gebracht haben soll. 2015 werden 2.000 US-Restaurants danach umgebaut, so die Message (siehe Video).



Die Fastfood-Marke musste in den USA in den letzten 7 Monaten stets sinkende Umsätze auf bestehenden Flächen vermelden. Im November waren es 4,6 % Rückgang – die schlechteste Entwicklung in mehr als 10 Jahren.

Nach Jahren überragender Erfolge jetzt Probleme an vielen Stellen, insbesondere mit der jüngsten Verbrauchergeneration. Diese fühlt sich nicht mehr von McDonald‘s angesprochen – sondern von Chipotle, Panera Bread und ähnlichen, deutlich jüngeren Konzepten mit einer qualitativ hochwertigeren sowie moralischeren Ausrichtung.

www.mcdonalds.de
www.panerabread.com
www.chipotle.com
stats