Frankreich / Deutschland

Le Duff erwirbt Kamps

Die international agierende Groupe Le Duff mit Hauptsitz in Frankreich erwirbt die Mehrheit der Anteile an der traditionsreichen Kamps GmbH von German Equity Partners III (GEP III), einem von der deutschen Beteiligungsgesellschaft ECM Equity Capital Management (ECM) verwalteten Fonds, und stärkt damit ihre Präsenz im deutschen Quick-Service- und Bäckerei-Markt.

Kamps ist eine der bekanntesten Marken im deutschen Bäckereimarkt. Gemessen an der Anzahl der Betriebe gehört das Unternehmen zu den führenden Bäckereien in Deutschland und zu den Top-10-Anbietern in der Quick-Service-Gastronomie. Das Unternehmen erzielte im Jahr 2014 einen Außenumsatz von über € 200 Millionen.

Das Management um Kamps CEO Jaap Schalken beteiligt sich erneut im Rahmen der geplanten Transaktion und wird auch künftig den Wachstumskurs des Unternehmens sowie die Expansion der Groupe Le Duff in Deutschland begleiten. Die Transaktion steht noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der zuständigen Kartellbehörden. Über den Kaufpreis sowie weitere Details der Transaktion wurde Stillschweigen vereinbart.

Gemeinsam mit dem Management hat der von ECM verwaltete Fonds GEP III im Sommer 2010 die traditionsreiche Großbäckerei vom Barilla-Konzern erworben. Das Management hat das Unternehmen seitdem neu positioniert: Neben der Schaffung notwendiger betrieblicher Strukturen, um das Unternehmen eigenständig aufzustellen, wurde das Portfolio an klassischen Bäckereien und Produktionsstandorten durch gezielte regionale Veräußerungen neu ausgerichtet.

So wurde eine Fokussierung der traditionellen handwerklichen Bäckereien auf die Heimatregion Nordrhein-Westfalen umgesetzt, wo das Unternehmen mit heute rund 415 Bäckereien einer der Marktführer ist.

Zum anderen mit der Etablierung des international skalierbaren, produktionsunabhängigen Kamps Backstuben-Formats. Heute betreibt Kamps mit deutschlandweit rund 70 Kamps Backstuben in Top-Lagen mit einem hohen Fußgängeraufkommen ein erfolgreiches Premium-Konzept, bei dem die Backwaren „erlebbar“ frisch vor Ort gebacken werden. Mit der Eröffnung der ersten Kamps Backstuben in London Ende 2013 ist die Internationalisierungsfähigkeit des Backstuben-Konzepts erfolgreich belegt.

Mit dem Erwerb von Kamps will Groupe Le Duff ihre Aktivitäten in Deutschland ausbauen. Neben dem weiteren Ausbau des Bäckerei-Portfolios in der Kernregion NRW, plant Group Le Duff insbesondere über den Ausbau des national und international skalierbaren und produktionsunabhängigen Backstuben-Konzepts, künftiges Wachstum zu realisieren. Als international agierende Gruppe mit rund 1,5 Milliarden Euro Jahresumsatz, weltweit rund einer Million Kundenkontakten am Tag und mehr als 27.000 Mitarbeitern ist die Groupe Le Duff in 80 Ländern auf fünf Kontinenten als weltweit größter Konzern im Bereich Café- und Bäckerei-Konzepte aktiv. Darüber hinaus zählen auch verschiedene Restaurant-Marken zum Portfolio von Groupe Le Duff. Zu den bekanntesten Marken der Gruppe gehören Brioche Dorée, Timothy’s Coffee und Bruegger’s Bagels.

Jaap Schalken, CEO von Kamps, sagte „Gemeinsam mit ECM haben wir unser Portfolio an klassischen Bäckereien signifikant verbessert und gleichzeitig mit dem Kamps Backstuben-Konzept, ein vom Produktionsstandort unabhängiges, national und international skalierbares Geschäftsformat erfolgreich aufgebaut. Durch umfangreiche Investitionen in ein effizientes Produktions- und Logistikkonzept haben wir damit eine zweite starke Säule im Bereich Quick-Service-Gastronomie etabliert und erfolgreich ausgebaut. Wir freuen uns, mit der ausgewiesenen Expertise im Bäckerei- und Quick-Service-Bereich und der internationalen Reichweite der Groupe Le Duff diese Plattform weiter auszubauen und die vor uns liegenden Wachstumspotenziale zu realisieren.“

Louis Le Duff, Gründer und Geschäftsführer der Groupe Le Duff ergänzte: „Wir haben den deutschen Markt – in dem wir mit unseren Marken Bridor und Brioche Dorée bereits präsent sind – seit vielen Jahren mit großem Interesse beobachtet. Über die Aussicht, ein Partner von Kamps zu werden, einer der bekanntesten Marken im Bäckereimarkt, sind wir hocherfreut. Kamps wird sich weiterhin als eigenständiges Unternehmen innerhalb der Groupe Le Duff entwickeln. Jaap Schalken und sein Management-Team werden das Unternehmen auch in die Zukunft begleiten. Vor dem Hintergrund einer steigenden internationalen Nachfrage nach hochwertigen, frischen Snack- und Bäckereiprodukten gilt es, die vor uns liegenden Wachstumspotentiale zu nutzen indem wir das Unternehmen tatkräftig mit unserer Expertise und unserem internationalen Netzwerk unterstützen.“

http://de.groupeleduff.com
www.kamps.de
www.ecm-pe.de

stats