Starbucks

Leichter Umsatzrückgang im 4. Quartal / Plus im Gesamtjahr

Die Ergebnisse für das vierte Quartal sowie für das Fiskaljahr 2017 (beide endeten am 1. Oktober 2017) hat Starbucks bekannt gegeben. CEO Kevin Johnson spricht von einer starken Performance.

Global betrachtet ist der Umsatz im vierten Quartal auf vergleichbaren Flächen um 2 % gestiegen. Dies resultiert aus 2 % höheren Durchschnittsbons und 1 % mehr Transaktionen. Den Einfluss der Hurricanes Harvey und Irma rausgerechnet, beträgt laut Starbucks die Kennzahl Same-Store-Sales 3 %. Starbucks weist darauf hin, dass das vierte Quartal und somit auch das Finanzjahr 2016 eine zusätzliche Woche zählte. Deshalb war das Ergebnis des Vorjahres automatisch höher.

Der konsolidierte Nettoumsatz sank leicht auf 5,698 Mrd. US-$ (Vj. 5,711 Mrd. US-$). Starbucks beziffert die im Vergleich zum Vorjahr fehlende Woche mit 412,4 Mio. US-$. Die bereinigten Umsätze legten um 8 % zu, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens. Der Gewinn sank um 1,6 % auf 788,5 Mio. US-$.

Netto eröffneten 603 Stores (Vorjahr: 690), in Summe tragen nun 27.339 Coffee Houses in 75 Ländern das Starbucks-Logo.

‘Mobile Order & Pay‘ machen mittlerweile 10 % aller Transaktionen in den USA aus. 11 % mehr aktive Mitglieder des Loyalty-Programms zählt Starbucks Rewards im Herkunftsland.

Das Fiskaljahr 2017 betrachtet, legten die Umsätze auf vergleichbaren Flächen ebenfalls um 3 % zu. Die konsolidierten Netto-Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahr um 5 % auf 22,4 Mrd. US-$. Um rund 2 % ging der Gewinn nach oben. Starbucks weist 2,9 Mrd. US-$ aus.

"Today, Starbucks reported another quarter – and year – of strong performance, with each of our business segments around the world contributing to record results,” sagte Kevin Johnson, CEO und President. “Food, beverage and digital innovation are bringing customers into our stores at the same time as ongoing operational improvements are enabling us to drive increased throughput – particularly in our busiest stores at peak – and deliver a further elevated Starbucks Experience to our customers.”

Starbucks teilte zudem mit, dass die Teemarke Tezo für 348 Mio. US-$ an Unilever verkauft wird. Die Kaffeebar-Kette will sich auf die eigene Marke Teavana konzentrieren.

www.starbucks.com

stats