Design Awards

Les Haras bestes Restaurant, FEI die beste Bar

Les Haras, ein Restaurant in Straßburg, das vom Designer Jouin Manku gestaltete wurde, und FEI, eine Bar in Guanzhou (China) designt von A.N.D. sind die Gesamtgewinner des Restaurant & bar Design Awards 2014. Bei der feierlichen Preisverleihung in der Londoner Old Truman Brewery wurden weitere 29 Gewinner in verschiedenen Kategorien geehrt.

Die Restaurant & Bar Design Awards wurden zum nunmehr sechsten Mal für außergewöhnlich gestaltete Räume in der Food & Beverage-Branche vergeben. Vertreten sind alle erdenklichen Flächen, von Schiffen über Flughäfen, Museen und Food Trucks bis hin zu Michelin-besternten Edelrestaurants und Pop-up-Locations. 3.000 verschiedene Konzepte aus mehr als 70 Ländern haben sich in den vergangenen sechs Jahren um die begehrte Trophäe beworben. Die Jury besteht aus einflussreichen Persönlichkeiten aus den Bereichen Design und Gastgewerbe.

Marc Haeberlins Brasserie Les Haras befindet sich in den denkmalgeschützten früheren königlichen Ställen in Straßburg und erstreckt sich über 800 qm. Die 13,5 m hohe Decke krönt eine außergewöhnliche Holzstruktur. Jouin Mankus Design bringt die historischen Details zum Vorschein und setzt sie in Kontrast zu modern anmutenden, rohen Materialien wie geschwärzter Stahl, Zink, Eichenholz und Leder. Die Bar FEI befindet sich im W Hotel in Chinas drittgrößter Stadt Guangzhou und zählt dort zu den beliebtesten Locations. Eine organisch beleuchtete Fassade und Farbenspiele locken auch viele Nicht-Hotelgäste an.

Die Gewinner in den einzelnen Kategorien:


Fast–Casual: Cornerstone Café (London)/Paul Crofts Studio
London Bar: Topolski/B3 Designers
London Restaurant: Beagle/Fabled Studio
Multiple bar or club: The Vintry (London)/Harrison
Multiple restaurant: Ping Pong (London)/Superfutures
Pub: Tap on the Line (London)/Concorde BGW
Restaurant or bar in a heritage building: Christopher’s Bar (London)/De Matos Ryan
Restaurant or bar in a hotel: Ametsa with Arzak Instruction (London)/Ab Rogers Design
Restaurant or bar in a retail space: One Canada Square (London)/David Collins Studio
Restaurant or bar in another space: The Magazine (London)/Zaha Hadid Architects
Standalone bar or club: Mr Fogg’s (London)/d_raw
Standalone Restaurant: Whyte and Brown (London)/Blacksheep

UK & International
Decorative Lighting: Aluminium Flower Garden (Japan)/Moriyuki Ochiai Architects
Outside: BrewDog (Brazil)/CM Design Consultants
Pop Up: Sleep Bar (London)/Nous Design
Café: Industry Beans (Australia)/Figureground Architecture
Identity: Miss Ko (France)/GBH
Lighting scheme: Hutong Shard (London)/ Into Lighting & David Yeo
Surface interiors: Intersect by Lexus (Japan)/Wonderwall

International
Asia bar: FEI (China)/A.N.D.
Asia restaurant: Tsukimichi (Japan)/Spinifex
Australia & Pacific bar: Howler (Australia)/Splinter Society Architecture
Australia & Pacific restaurant: Penfolds Magill Estate Restaurant (Australia)/Pascale Gomes-Mcnabb Design
Europe bar: Night Flight (Bulgaria)/Mode
Europe restaurant: Les Haras (France)/Jouin Manku
Middle East & Africa bar: Bapas (UAE)/LW Design Group
Middle East & Africa restaurant: Topolopompo (Israel)/Baranowitz Kronenberg Architecture
Americas bar: Tørst (USA)/hOmE
Americas restaurant: The Musket Room (USA)/Alexander Waterworth Interiors
www.restaurantandbardesignawards.com

www.les-haras-brasserie.com
www.starwoodhotels.com


stats