Lufthansa will LSG verkaufen

Europas zweitgrößte Airline hat Investmentbanking-Beratung angefordert, um Anteile an LSG Sky Chefs, dem größten Airline Caterer der Welt, zu verkaufen. So heißt es aus gut informierten Kreisen. Als Beratungspartner wird JPMorgan Chase & Co., New York, genannt. Sowohl die Lufthansa als auch JPMorgan geben keinen Kommentar dazu ab.

Seit bei der Lufthansa Christoph Franz CEO ist, verkauft das Unternehmen nicht-strategische Engagements, um die Ergebnisse zu verbessern. Und schon längere Zeit geht das Gerücht, dass da demnächst auch die LSG dran sein dürfte.

Letztere erzielte 2011 2,3 Mrd. € Umsatz bei 28.000 Mitarbeitern. Der operative Profit wuchs um 12 % auf 85 Mio. €.

Die Marke zählt weltweit rund 200 Küchen, man hat mehr als 300 Airlines als Kunden – in USA und Europa liegt der Marktanteil bei 40 %, so Fachleute.

Die Nummer 2 in diesem Global Business: Gate Group (Zentrale Zürich) mit insgesamt rund 130 Airline Catering-Küchen.

www.lufthansa.com
www.lsgskychefs.com
www.jpmorganchase.com


stats