Starbucks

Lunchangebot diese Woche in Chicago ausgerollt

In über 100 Filialen in Chicago startet der Kaffee-Spezialist diese Woche ein Lunchangebot mit Salaten und Sandwiches. Läuft es gut, soll es landesweit ausgerollt werden.

Unter dem Namen Mercato bietet Starbucks ab sofort ein Lunchangebot an. Die Grab-n-Go-Salate und -Sandwiches werden in einer zentralen Küche bereitet und jeden Morgen in die Coffeeshops geliefert. Sie decken die ganze Bandbreite der aktuellen Ernährungstrends wie vegan, vegetarisch, glutenfrei, proteinreich und reich an Superfoods ab. Die Reste am Abend sollen gespendet werden, wie es auch etwa Pret A Manger schon macht. Starbucks will mit diesem Angebot alle einfangen, die sich morgens einen Kaffee holen und es möglicherweise praktisch finden, sich gleich mit einem leichten Mittagessen einzudecken.

Chicago hat bereits einen recht gut erschlossenen Lunch-Markt, bei Salatketten wie Just Salad und Sweetgreen klingeln die Kassen. Auch Panera Bread hat schon über ein Dutzend Filialen in der Stadt.

Mercato besteht derzeit aus einem Mix von neun heißen und kalten Sandwiches (Preisspanne von 4.95 $ bis 7.95 $, je nach Größe), die als Begleitung zu einem der vier Beilagen-Salate gedacht sind (4.75 $ bis 5.75 $). Es gibt aber auch vier größere Salate, die als Hauptmahlzeit ausreichen (7.95-8.95 $).

Nicht in allen Filialen wird das gleiche angeboten. Auf der Karte finden sich beispielsweise Za’atar Chicken & Lemon Tahini Salad, Cauliflower Tabbouleh Salad, Seared Steak & Mango Salad, Herbed Chicken & Fig Spread Sandwich, Smoked Pork Cubano Sandwich oder Crunchy Almond Butter, Strawberries & Jam Sandwich.

www.starbucks.com/promo/mercato


#VT_full#


stats