USA

McDonald’s kündigt Verzicht auf Eier aus Käfighaltung an

In den 16.000 McDonald’s-Restaurants in den USA und Kanada sollen künftig keine Eier aus Käfighaltung mehr verwendet werden. Die geplante Umstellung versteht sich als Antwort auf den Einstellungswandel der Konsumenten in Sachen Tierwohl - für die Umsetzung veranschlagt Oak Brook allerdings einen Zeitraum von zehn Jahren.

Der Schritt sei für den Burger-Giganten geradezu monumental, kommentieren Branchenkenner. Schließlich werden für die Frühstücks-Offerten von McDonald’s in den beiden Ländern Nordamerikas jährlich über 2 Mrd. Eier benötigt. Mit 13 Mio. Eiern stammt erst ein Bruchteil davon aus käfigfreier Haltung. Und in Zukunft dürften es noch etliche mehr werden: Nach der Zustimmung der Franchisenehmer ist der Weg jetzt frei für die flächendeckende Einführung des All-day Breakfast im US-Markt. Schon ab nächstem Monat wird es den Egg McMuffin und weitere Frühstücks-Items nicht mehr nur während der Morgenstunden, sondern ganztägig zu kaufen geben.

Mit dem Votum contra Käfighaltung folgt McDonald’s dem Beispiel anderer Foodservice-Player wie Subway und Dunkin‘ Donuts, die in letzter Zeit gleichfalls die Absicht bekundet haben, auf Käfig-Eier in Zukunft zu verzichten.

„Our customers are increasingly interested in knowing more about their food and where it comes from“, sagte Mike Andres, Präsident McDonald’s USA. Mit der Entscheidung unterstreiche man den Fokus auf Qualität und ein Angebot, das den Erwartungen der Verbraucher entspricht.

Bemüht, ihre Glaubwürdigkeit beim Konsumenten zu stärken, hat die Company früher in diesem Jahr bereits die Absicht erklärt, bei ihren Lieferanten keine Antibiotika als Wachstumsbeschleuniger in der Geflügelaufzucht mehr zuzulassen.

Der Zeitraum von zehn Jahren für die jetzt angekündigte Umstellung bei Eiern rief umgehend kritische Stimmen auf den Plan. Tenor: Bitte erst Taten, dann PR - nicht umgekehrt. Allerdings ist das in Rede stehende Beschaffungsvolumen kein Pappenstiel. Immerhin bezieht McDonald's derzeit mehr als 4 % der insgesamt knapp 43,6 Mrd. in den USA jährlich erzeugten Eier. Und aktuell sind erst weniger als 10 % der Legehennen in den USA keine 'Käfig-Hennen'.

www.mcdonalds.com

stats