Digitalisierung

McDonald's partnert mit Capgemini-Gruppe

McDonald's hat in den USA eine langfristige Partnerschaft mit dem französischen Beratungsunternehmen Capgemini geschlossen, um dem Prozess der Digitalisierung des Unternehmens noch mehr Schwung zu verleihen. Gemeinsam will man technologische Innovationen vorantreiben und so das Erlebnis für die Gäste weiter verbessern.

Seit dem vergangenen Jahr steht die Entwicklung neuer Techniklösungen ganz oben auf der Prioritätenliste des Weltmarktfüghrers. Unter dem Motto 'Experience of the Future' hat das Unternehmen nicht nur in seinen amerikanischen Restaurants Bestellkioske und Tischservice via Bluetooth-Technologie eingeführt. Im Roll-out befinden sich außerdem mobile Bestellmöglichkeiten, der Check-in via Handy von unterwegs und eine Lieferpartnerschaft mit UberEats.

Im vergangenen Jahr war Atif Rafiq, erster Chief Digital Officer bei McDonald's, seinen Posten wieder aufgegeben und war zum Autohersteller Volvo gewechselt. Man habe seinen Weggang genutzt, um die Strukturen im Bereich Digitalisierung weiter zu optimieren", teilte das Unternehmen mit.

Capgemini hat angekündigt, in Chicago, dem Sitz des McDonald's-Hauptquartiers, ein Global Digital Retail Center zu eröffnen und rund 600 Mitarbeiter einzustellen, um die Partnerschaft zu stemmen. Bisher arbeiten im Großraum Chicago rund 1.600 Menschen für Capgemini. Etwa 100 Technologie-Mitarbeiter von McDonald's werden im Zuge der Zusammenarbeit zu Capgemini wechseln. 

Mit mehr als 180.000 Mitarbeitern in über 40 Ländern ist Capgemini einer der weltweit führenden Anbieter von Management- und IT-Beratung. 

www.mcdonalds.com

stats