Nestlé

Mehrheitsbeteiligung an Blue Bottle Coffee

Der Nahrungsmittelkonzern mischt nun auch im Third-Wave-Segment mit. Nestlé hat die Mehrheitsbeteiligung an Blue Bottle Coffee mit Sitz in Oakland, Kalifornien erworben. Ende 2017 soll es 55 Kaffeebars der Marke in den USA und Japan geben und damit rund 25 mehr als Ende 2016.

Blue Bottle Coffee bietet außerdem bereits eine Auswahl an geröstetem und gemahlenem Kaffee sowie Cold Brew in Flaschen im Einzelhandel an. In den vergangenen 15 Jahren hat Blue Bottle Coffee durchaus Kultstatus erlangt. Die Cafés zeichnen sich durch minimalistischem Stil gepaart mit Designelementen aus der umliegenden Nachbarschaft aus.

Blue Bottle Coffee wird weiterhin als alleinstehendes Unternehmen tätig sein und gleichzeitig Zugang zu Nestlés Know-how im Bereich Kaffee erhalten sowie von der globalen Reichweite bei Konsumenten profitieren, heißt es in einer Pressemitteilung.

Das aktuelle Management und die Mitarbeiter erhalten eine Minderheitsbeteiligung. Dazu gehört, dass Bryan Meehan als CEO und Gründer James Freeman als Chief Product Officer im Amt bleiben.

www.nestle.com
https://bluebottlecoffee.com

stats