UK & Irland

Michelin-Sterne für japanische Cuisine

15 neue 1-Stern-Auszeichungen sowie zwei neue 2-Sterne-Prädikate finden sich im gerade veröffentlichten Michelin Guide für Großbritannien und Irland. Die neu vergebenen zwei Sterne gingen an die beiden japanischen Restaurants Araki und Umu in London.

Der Triumph bei den Sterne-Nominierungen für Großbritannien geht ganz klar an die japanische Küche und ihre Interpretation in der englischen Hauptstadt. „Es ist eine große Anerkennung für London, dass Sushi-Meister Mitsuhiro Araki nach Großbritannien gekommen ist, um sich der Herausforderung zu stellen, kulinarisch auch in einer neuen Kultur zu bestehen. Dafür hat er sein 3-Sterne-Restaurant in Tokio geschlossen“, kommentierte Rebecca Burr, Herausgeberin des Michelin Guides. „Umu hingegen präsentiert eine ganz andere Art eines japanischen Restaurants – Yoshinori Ishiis Speisen sind immer besser und besser geworden und sind letztlich auf einem komplett neuen Level angekommen.“

Die Londoner Gastronomie durfte sich darüber hinaus über vier weitere Sterne freuen. Ein Stern ging jeweils an  Lyle’s, Bonhams, Portland und den Dining Room at the Goring. „Die nächste Generation junger Köche hat sich zu einer ernstzunehmenden Konkurrenz für die Etablierten entwickelt. Sie alle haben ihren eigenen Stil und eigene Talente. Gepaart mit großem Selbstbewusstsein werden sie weit kommen“, prognostiziert Burr.

Zeitgleich erschienen die Guides ‚Great Britain & Ireland 2016‘ (16,99 £) und ‚London 2016‘ (12,99 £). In den Restaurantführern finden sich ausführlichere Beschreibungen zu den Restaurant, Bilder und eine Karte. Außerdem eine Übersicht an ausgewählten Londoner Hotels in allen Preiskategorien.  

http://travel.michelin.co.uk/

stats