McDonald’s global

Neuer Look für Verpackungen

Große, bunte Buchstaben statt Slogans, Illustrationen und QR-Codes: Tüten, Trinkbecher und Burger-Boxen des weltweit größten Fast-Food-Anbieters haben ein modernes Design erhalten. McDonald’s startet im Januar damit, die Restaurants in den USA mit den neuen Verpackungen auszustatten.

Im Lauf des Jahres werden weltweit alle 36.000 Units Getränke und Burger in zeitgemäßer Aufmachung servieren.



Den Look beschreibt McDonald’s als einfach, frisch und übereinstimmend mit der Vision eines modernen und fortschrittlichen Burger-Unternehmens. Nach drei Jahren ist dies die erste Veränderung der Verpackung.

Sieben Agenturen waren Medienberichten zufolge am Entwicklungsprozess beteiligt: Leo Burnett (Deutschland), TBWA (USA), DDB (Hongkong) Creata (Australien), Boxer (UK), Landini (Australien) und Forpeople (UK).

Den Launch des neuen Designs feierte die Marke mit einer Fashion-Aktion in Florida. Zwei Studenten entwarfen mit dem aktuellen Verpackungsmaterial innerhalb von 48 Stunden aus 50 Tüten, 72 Strohhalmen, 22 Bechern und acht Burger-Boxen verschiedene Kleidungsstücke und Accessoires.

Nicht nur das Design steht bei McDonald’s im Fokus. Bis 2020 sollen 100 % der Papierfasern aus recycelten und zertifizierten Quellen stammen.

www.aboutmcdonalds.com

stats