Valora

Positiver Rückblick auf 2016 / weiteres Potenzial für Foodservice

Die Schweizer Valora Gruppe zieht für das Geschäftsjahr 2016 eine positive Bilanz. Das EBIT von 72,3 Mio. sfr liegt über den kommunizierten Erwartungen bei einer insgesamt guten Geschäftsentwicklung. Zu Valora gehören unter anderem die Marken Ditsch und Brezelkönig.
Die Gruppe erzielt ein EBIT-Wachstum von 31,1 % und verbessert dabei die EBIT-Marge um 0,8 %-Punkte auf 3,4 %.

Das Wachstum resultiert insbesondere aus den Reorganisationsmaßnahmen und Synergien bei Retail CH/AT und aus der operativen Performance bei Retail DE/LU. Damit hat Valora signifikante Fortschritte im Hinblick auf ihre Mittelfristziele erreicht, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens.

Die Nettoumsatzerlöse liegen bei 2.095 Mio. sfr und damit um 0,8 % höher als im Vorjahreszeitraum, während der Außenumsatz einen Anstieg um 0,9 % auf 2.574 Mio. sfr verzeichnet.

Der Konzerngewinn beläuft sich auf 63,4 Mio. sfr im Vergleich zu -28,8 Mio. sfr im Vorjahr, das beeinträchtigt war vom Impairment aus dem Verkauf der ehemaligen Division Trade.

Foodservice wächst durch Expansion, insbesondere im Format Brezelkönig in der Schweiz, und hält ihre sehr hohe Flächenproduktivität. Zusätzlich verbessert die Division ihre Bruttogewinnmarge, insbesondere im B2B-Bereich. Die internationale Expansion von Brezelkönig ist durch Investitionen in Format, Logistik und Betrieb gut aufgestellt für die Umsetzung des Franchisekonzepts 2017.

Durch den Kauf des Unternehmens Pretzel Baron, einem jungen und aufstrebenden Laugengebäckproduzenten in Ohio, USA, hat Valora das Fundament gelegt für weiteres internationales Wachstum im Kerngeschäft und den Ausbau der Marktposition als einer der führenden Produzenten von Laugengebäck. Zusätzlich werden die Kapazitäten der Brezelbäckerei Ditsch in Deutschland durch den Austausch einer Produktionslinie erweitert.

Michael Mueller, CEO von Valora, sagt: „2016 haben wir alle unsere gesetzten Ziele erreicht. Als fokussierter Convenience Anbieter zielt Valora nun auf weiteres Wachstum im Kerngeschäft. Mit der Expansion in bestehende und neue internationale Märkte mit erfolgreichen Formaten und neuen Konzepten, mit der Nutzung von Möglichkeiten im digitalen Bereich sowie mit dem B2B-Geschäft von Ditsch werden wir unsere Mittelfristziele von 1 bis 3 % Bruttogewinn-Wachstum und 4 % EBIT-Marge erreichen.“

www.valora.com



stats