London

Pret A Manger lanciert rein vegetarischen Pop-up-Store

Die britische Quickservice-Kette Pret A Manger eröffnet im Londoner Stadtteil Soho ihren weltweit ersten rein vegetarischen Pop-up-Store. Den ganzen Juni über bietet das Outlet in der Broadwick Street ausschließlich fleischfreie Gerichte an. Diese hatten in den vergangenen Monaten bei Pret signifikante Umsatzzuwächse verzeichnet.

CEO Clive Schlee beziffert das Umsatzplus vegetarischer Offerten im zweistelligen Bereich. Ursachen seien eine Ausweitung des Angebots sowie überarbeitete Rezepturen. Das Pop-up-Projekt sei im Rahmen der Pret-Kampagne 'Not just for Veggies' weniger dazu gedacht, die Kassen zu füllen als dazu, mehr Gäste zu motivieren, häufiger auf Fleisch zu verzichten.

“Wir erwarten, dass die Einnahmen im betreffenden Store eher sinken, aber wollen ein Signal setzen, dass wir es mit unseren vegetarischen und veganen Angeboten ernst meinen", erklärt Schlee. Die Filiale sei kein neuer Concept Store, sondern ein Weg, ein Feedback der Gäste zu den Ideen der Marke rund um das vegetarische und vegane Sortiment zu erhalten, das es in allen Pret-Läden in Großbritannien gibt. 

Fleischfreie Angebote sind maßgeblich mitverantwortlich für das Umsatzplus von knapp 14 % auf 676,2 Mio. £ (ca. 879,3 Mio. €), das die britische Sandwich- und Kaffeebar-Marke für das Geschäftsjahr 2015 vermelden konnte. Die Anzahl der Pret A Manger-Stores stieg um 25 auf 399 Units weltweit. 

www.pret.com
 
stats