Quickservice-Player forcieren Indien-Expansion

Noch liegt das indische Marktvolumen in der Fast Food-Sparte weit hinter den Umsätzen im benachbarten China zurück. Doch Indien ist auf dem Sprung. Laut einer aktuellen Studie überflügeln die indischen Wachstumsraten die chinesische Dynamik bereits heute. Die großen Spieler im Feld haben ihre Strategie angepasst.

Indien steigt in der Wichtigkeit für westliche Quickservice Brands deutlich auf, schreibt das US-amerikanische Branchenportal Nation’s Restaurant News (NRN) und beruft sich dabei auf eine aktuelle Analyse der Marktforschungsfirma Bernstein Research. Darin heißt es: „Mit 13 Mrd. $ erreicht der indische Markt für Fast Food aktuell zwar weniger als ein Fünftel des chinesischen Volumens, jedoch wächst er 4 Prozentpunkte schneller – 19 % versus 15 % in China.“ Und noch entscheidender: Das Wachstum des Fast Food-Sektors übertrifft das Einkommenswachstum in Indien um Längen. Das heißt, die indische Bevölkerung gibt einen überproportional großen Anteil ihres Einkommens für westliches Fast Food aus.

Nach Angaben von NRN haben McDonald’s und Yum! bereits angekündigt, ihr Expansionstempo in Indien beschleunigen zu wollen. Bei McDonald’s ist von 25 % Wachstum die Rede. Starbucks und Dunkin’ Donuts werden noch in diesem Jahr ihre Premiere auf dem Subkontinent feiern. Anschließend soll die Expansion rasant fortschreiten. Starbucks verkündete, bis zum Jahresende bereits 50-mal vertreten sein zu wollen. Dunkin’ Donuts spricht von 100 Eröffnungen innerhalb von fünf Jahren. Andere Marken wie Baskin Robbins und Domino’s Pizza sind bereits mit mehreren Hundert Standorten in Indien vertreten.

Eines der wichtigsten Standortargumente für Indien ist seine junge Bevölkerung. Während China aufgrund seiner jahrelangen Ein-Kind-Politik auf ein ähnliches Überalterungsproblem zusteuert wie die Industrieländer, wird Indien immer jünger. Ein Drittel der indischen Bevölkerung ist jünger als 15 Jahre. Mit der jungen Generation, deren Zeit immer knapper wird und die schon früh auf den Geschmack westlichen Fast Foods kam, wächst die auch die Zielgruppe für die Quickservice-Player.

http://nrn.com
stats