UK

Rebranding für Giraffe-Restaurants

Die britische Casual-Dining-Marke Giraffe wird zu Griaffe World Kitchen. Besitzer Boparan Restaurant Holdings kündigte an, die 52 Standorte in Großbritannien und vier Outlets in den Vereinigten Arabischen Emiraten umzubranden und ihnen einen neuen Look zu geben.

Das neue Format wurde seit September am Giraffe-Standort in Basingstoke, Hampshire, getestet und soll nun ausgerollt werden. Die neuen Restaurants werden über eine kubanisch inspirierte Bar, bemalte Decken mit Eichenholz-Balken und bunte Fliesen verfügen.

Die Giraffe-Speisekarte bietet mehr denn je Gerichte aus aller Welt, darunter mexikanische Nachos, türkische Pide, amerikanische Ribs und würzige Reis-Bowls.

Giraffe wurde 1998 von Juliette und Russel Joffe sowie Andrew Jacobs gegründet und 2013 an die Supermarktkette Tesco verkauft. 2016 übernahm Boparan Restaurants die Kette. Zur Holding gehören unter anderem auch die Fish & Chips-Kette Harry Ramsden's und die 50er-Jahre-Formel Ed's Easy Diner. 

www.giraffe.net
stats