Domino’s Pizza Enterprises

Reingewinn um 43,6 % gesteigert

Domino’s Pizza Enterprises Limited berichtet von einem weiteren Rekordjahr. Der Umsatz des größten Pizza-Unternehmens in Australien und weltweit führenden Franchise-Nehmers der amerikanischen Marke Domino’s stieg um 32,7 % auf 1,96 Mrd. australische Dollar (ca. 1,32 Mrd. €). Der Gewinn kletterte um 43,6 % ebenfalls auf Rekordniveau und liegt bei 92 Mio. AU$ (ca. 62 Mio. €). Einen wichtigen Anteil hatte das Europageschäft der Pizza-Kette, die nach der Übernahme der deutschen Marke Joey’s Anfang 2016 auch hierzulande vertreten ist.

Domino’s Pizza Enterprises meldet ein EBITDA-Wachstum von 122,8 % – das Ergebnis eines starken substanziellen, organischen Wachstums in Deutschland und den Nachbarländern in Höhe von 8,2 % (Same Store Sales).

Im Geschäftsjahr 2016 konnte der europäische Markt eine Rekordzahl von 366 zusätzlichen Filialen verzeichnen. Die setzt sich aus der Eröffnung von 64 neuen Stores, dem Anschluss der in Deutschland bislang von der britischen Domino’s Pizza Group betriebenen Filialen sowie der Übernahme der Stores von Joey’s Pizza in Deutschland sowie Pizza Sprint in Frankreich zusammen.

Starker Zuwachs bei Online

Bei Außerachtlassung des vergrößerten Filialnetzes stieg der Online-Umsatz europaweit stark an. „Das Wachstum ist vor allem auf die stetige Optimierung der Online-Bestellplattform ‘OneDigital‘ zurückzuführen, die laufend neue Features zur Verbesserung der Nutzerführung und des Bestellerlebnisses entwickelt. Dazu gehören Angebote wie die Orderfunktion über die Apple Watch wie auch die Erweiterung um zusätzliche Online-Bezahlmethoden“, erklärt Don Meij, CEO von Domino’s Pizza Enterprises. Er betont zudem, dass besonders lokale Produkte und Food-Innovationen für die starken Ergebnisse in Europa im Geschäftsjahr 2016 entscheidend waren.

100. Domino’s in Deutschland eröffnet im September

Durch die erfolgreiche Übernahme von Joey's Pizza (im Joint Venture mit Domino’s Pizza Group, UK) sowie dem Anschluss der bestehenden Domino's Stores in Deutschland avancierte Domino’s Pizza Enterprises mit über 240 Filialen zum Marktführer in Deutschland.

Die ersten Joey‘s Pizza-Filialen konvertierten im April 2016 in Hildesheim, im Mai fand die erste Neueröffnung in Böblingen unter der neuen Flagge statt. Ein Meilenstein wird mit dem 100. deutschen Domino’s Store im September erreicht. Mit Ende des ersten Geschäftshalbjahres 2017 – also im Dezember 2016 – soll in Deutschland die Umwandlung von Joey’s in Domino’s-Stores größtenteils abgeschlossen sein.

Joey’s Pizza

Joey’s Pizza gehört mit 212 Betrieben Ende 2015, mehr als 130 Franchise-Partnern sowie ca. 5.000 Mitarbeitern zu den zehn größten Gastro-Franchise-Gebern in Deutschland. 2015 wurde ein Netto-Umsatz von 143,5 Mio. € erzielt.
Mit Wirkung zum 01.02.2016 übernahmen die zwei börsennotierten Franchise-Unternehmen Domino‘s Pizza Enterprises aus Australien und Domino‘s Pizza Group plc aus Großbritannien in einem Joint Venture die Joey‘s Pizza Service (Deutschland) GmbH.

Domino's Pizza Enterprises Ltd

Domino's Pizza Enterprises Ltd sind die weltweit führenden Franchise-Nehmer der Marke Domino’s Pizza und halten Exklusivrechte in folgenden Märkten: Australien, Neuseeland, Frankreich, Belgien, Niederlande, Monaco, Japan und Deutschland. Domino's Pizza Enterprises Ltd betreiben rund 2.000 Stores mit über 30.000 Beschäftigten.

Domino’s Pizza Group plc

Domino's Pizza Group plc betreibt als Master-Franchise-Nehmer mehr als 870 Domino’s Pizza Stores in UK, Irland, Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein und Luxemburg.

Die Marke Domino’s gehört dem börsennotierten US-Unternehmen Domino's Pizza Inc.


www.dominos.com
www.dominos.de

stats