USA

Ron Shaich verlässt Panera/Übernahme von Au Bon Pain

Ron Shaich, Gründer und CEO der amerikanischen Fast Casual-Kette Panera Bread zieht sich zum 1. Januar 2018 von der Spitze des Unternehmens zurück. Vorher soll noch die Übernahme des 304 Outlets zählenden Sandwich-Konzepts Au Bon Pain vollzogen werden, aus dem Panera Bread einst hervor ging. Strategisches Ziel ist die Stärkung von nicht-traditionellen Standorten wie Krankenhäusern und Universitäten im Portfolio.

-- , Archiv
Shaich managte Anfang der Achtziger Jahre eine Cookie-Marke, als er gemeinsam mit seinem inzwischen verstorbenen Partner Louis Kane Au Bon Pain startete. 1993 erwarben sie eine unbedeutende Bakery-Café-Formel namens Saint Louis Bread Company und tauften sie um in Panera Bread. 1999 verkauften sie Au Bon Pain, um sich ganz auf Panera zu konzentrieren und machten die Marke in den folgenden Jahren zu einer der größten Ketten in den Vereinigten Staaten. Panera zählt heute mehr als 2.000 Standorte und über 5 Mrd. Dollar Systemumsätze. 

Widmet sich neuen Aufgaben: Panera CEO Ron Shaich
-- , Archiv
Widmet sich neuen Aufgaben: Panera CEO Ron Shaich
"Jetzt bringen wir Au Bon Pain und Panera wieder zusammen", kommentiert Shaich, der sich in Zukunft verschiedenen Aufgaben bei Panera und dem Mutterkonzern JAB, der die Marke im Frühjahr für 7,5 Mrd. Dollar übernommen hatte, widmen will. Unterstützt wird die Übernahme zu nicht genannten Konditionen durch die Private-Equity-Firma LNK Partners. 

Au Bon Pain bietet ähnlich wie Panera Sandwiches, Brote, Backwaren, Salate, Suppen und Kaffee im Fast-Casual-Prinzip an. Die rund 300 Standorte befinden sich überwiegend in Hospitälern, Hochschulen, Verkehrsstandorten, Shopping Malls und Museen. 

Mit der Übernahme wächst das gastronomische Portfolio der von der deutschen Unternehmerfamilie Reimann kontrollierten JAB Holdings weiter. Sie ist bereits mit Marken wie Krispy Kreme Doughnuts, Einstein Bros., Noah’s Bagels, Caribou Coffee, Peet's Coffee, Stumptown Coffee, Intelligentsia und Mighty Leaf im Bakery-Café-Markt aktiv. Erst kürzlich gab es Gerüchte, man sei auch an Dunkin' Donuts interessiert. 

www.panerabread.com
www.aubonpain.com
www.jabholco.com

stats