FoodService Europe & Middle East 05/2014

Russland-Ranking, Sushi-Konzepte, Blick nach USA

Auf dem Weg zu ihren Lesern in über 50 Ländern weltweit: die aktuelle Ausgabe von FoodService Europe & Middle East. Highlights diesmal: das jüngste Ranking der größten Gastronomen Russlands (nach Outlets) mit Extra-Blick auf Moskau und St. Petersburg. Die Biggest Player in den USA mit ihren Umsatzzahlen 2013. Außerdem in unserem Pan-European Survey: ein Überblick über den Sushi-Sektor in Europa.

Russland: Die 40 größten Foodservice-Companies brachten Mitte 2014 gemeinsam knapp über 7.000 Outlets auf die Waagschale, binnen zwölf Monaten wuchs die Outlet-Zahl damit um 14,3 %. Davon standen allein knapp 2.900 Betriebe in Moskau. Landesweiter Spitzenreiter Marcon (Stardog!s, Bagetteria) ließ sein Portfolio um gut 30 % auf nun 905 Outlets explodieren. Relativ gesehen prescht Burger King mit 102 % Plus voran, die Marke zählt aktuell 228 Units in ganz Russland, davon 122 in Moskau. Trotz vielfach zweistelliger Wachstumsraten bis zur Jahresmitte steht der Markt inzwischen schwer unter Druck, wie unsere Analyse zeigt, Stichwort Putins Import-Embargo.

USA: Wir dokumentieren die ersten 50 aus dem Top 100 Ranking der US-Fachzeitschrift Nation’s Restaurant News. Die Top 50 brachten es auf 194 Mrd. $ Umsatz. 222 Mrd. $ waren es für die Top 100 insgesamt – ein Zuwachs von 3,2 %, deutlich weniger als im Vorjahr (+5,6 %). Auffallend schwer tun sich die klassischen Vertreter der Fast Food- und Fast Casual-Szene, während junge Segmente Land gewinnen – Bakery Cafés, Beverage-Snack-Konzepte, auch das Thema Mexican Food kommt gut voran.

Einmal in den USA, stellen wir die Hot Concepts of the Year 2014 vor und betrachten die boomende Craft Beer Szene in New York.

Sushi: In Europa vordem trendbewussten Kennern vorbehalten, heute längst ein breitenkompatibles Produkt, in Supermärkten ebenso zu finden wie in Take-aways, aber auch Fast Casual-Formaten und anspruchsvollen, auf japanische/asiatische Küche kaprizierten Konzepten. In unserem Pan-European Survey stellen wir die spannendsten Sushi-Formeln aus vier europäischen Ländern vor (Fortsetzung folgt).

Darüber hinaus: ein Blick auf das Foodservice-Programm an drei ausgewählten Flughäfen des Mittleren Ostens: Abu Dhabi, Dubai und Doha.

Ein Porträt der höchst wachstumslustigen französischen Fullservice-Marke La Pataterie – die Freestander-Formel mit attraktivem Preis- und klarem Sortimentsprofil (Kartoffeln!) zählt heute 200 Restaurants in Frankreich und strebt nach internationaler Expansion.

In unserem Interview steht Simon Kossoff Rede und Antwort, der CEO der britischen Carluccio’s Group: Das Hybrid-Konzept vereint Café, Restaurant, Bar und Food-Shop im Zeichen italienischer Küche.

Sodann: Einladung zu einer Flusspartie. In unserer Hot Trend-Rubrik nehmen wir Riverside Restaurants in den Blick: Idyllische Hyde-aways am Flussufer erfreuen sich quer durch Europa wachsender Beliebtheit, am liebsten mitten in der Stadt.

Unser Supplier-Porträt widmet sich diesmal dem deutschen Hersteller Agrarfrost, Spezialist für Pommes Frites und zahlreiche weitere Kartoffelprodukte.

Hier das komplette Inhaltsverzeichnis zum Downloaden: fse05_003_Inhalt.pdf

Wer kein Abonnent ist und sich trotzdem für diese Ausgabe von FoodService Europe & Middle East interessiert – ein Schwesterblatt von food-service – kann bei unserem Leserservice unter eMail aboservice@cafe-future.net ein Einzelexemplar bestellen – kostenlos.
stats