UK

Shake Shack und Chipotle expandieren

Die beiden erfolgreichsten US-Importe in Großbritanniens Gastro-Szene der vergangenen Jahre haben weitere Standorte angekündigt: Shake Shack eröffnet voraussichtlich noch in diesem Jahr in der Londoner New Oxford Street sowie im walisischen Cardiff (St. David's Shopping Center). Chipotle hat sich eine Fläche in der Londoner City gesichtert.

Das Restaurant in der Straße London Wall ist die siebte Unit der Fresh Casual-Marke in der britischen Hauptstadt und eröffnet am 8. Juli. Das mexikanische Konzept ist seit fünf Jahren an der Themse vertreten. In den USA gibt es 1.700 Units und verbuchte im vergangenen Jahr beeindruckende Wachstumszahlen: Die System Sales im Heimatmarkt wuchsen um 27 % auf 4 Mrd. Dollar, die Zahl der Läden stieg um 11,6 %. Als eine der wenigen Marken dieser Größenordnung betreibt Chipotle alle Outlets in Eigenregie. In Europa gibt es ebenfalls Restaurants in Paris (3) und Frankfurt am Main (1).

Shake Shack startete vor zwei Jahren am Touristen-Hot Spot Covent Garden, im Mai 2015 ging im Westfield Shopping Center im Stadtteil Stratford das zweite Londoner Outlet an den Start. Chef Randy Garutti: "London hat uns einen großartigen Empfang bereitet und wir bekommen sehr positive Kommentare aus dem ganzen Königreich. Deshalb wollen wir unsere Beziehungen zu Gästen und lokalen Lieferanten weiter vertiefen und freuen uns, weitere Restaurants zu eröffnen."

Beim Börsengang Anfang des Jahres schoss die Shake Shack-Aktie am ersten Handelstag um über 100 Prozent in die Höhe. Die Erlöse sollen in das Wachstum fließen. Momentan verfügt die 2004 in New York gegründete Burgerkette über knapp 70 Filialen, über die Hälfte davon  in den USA - überwiegend als Eigenregiebetriebe. Die restlichen - lizeniserten - Standorte befinden sich in Großbritannien, Russland, der Türkei, den Vereinigten Arabischen Emiraten und im Nahen Osten. Für 2015 werden Umsätze von insgesamt mehr als 160 Mio. Dollar erwartet. 

www.chipotle.co.uk
www.shakeshack.co.uk

stats