Sodexo gewinnt königliche Regatta und punktet beim Football

Der französische Catering-Dienstleister Sodexo hat bei der Henley Royal Regatta das Rennen gemacht. Mit einem Fünf-jahresvertrag in der Größenordnung von 4,6 Mio. Euro wird  Compass abgelöst.
 
Der britische Wettbewerber hatte die traditionsreiche Ruder-Veranstaltung auf der Insel seit 2004 begleitet. Zum Vertrag mit Sodexo gehört auch die Bewirtschaftung der beiden Restaurants Fawley Meadows und Temple Island in Oxfordshire.
 
Daniel Grist, Sprecher des Henley Royal Regatta begründete gegenüber dem Brancheninformationsdienst catererandhotelkeeper.co.uk die Entscheidung für Sodexo mit den kreativen Ideen zur Versorgung der unterschiedlichen Besuchergruppen, die jedes Jahr in der ersten Juliwoche die Regatta besuchen. Jeremy Dicks, Managing Director von Sodexo Prestige Sports and Leisure, zeigt sich erfreut über die Zusammenarbeit mit dem „weltweit prestigeträchtigsten Ruder-Event“. 

Erst vor wenigen Wochen ist Sodexo mit einem anderen Sportveranstalter ins Geschäft gekommen. Mit dem Brighton & Hove Albion Football Club wurde ebenfalls ein Fünfjahresvertrag abgeschlossen. Dabei geht es um Retail Hospitality, Restaurant Catering sowie Konferenz- und Eventcatering in der Größenordnung von fast 30 Mio. Euro.
 
www.sodexo.com 
stats