Sodexo meldet weltweites Umsatzplus von 13,6 %

Der Sodexo-Konzern schließt das Geschäftsjahr 2012 mit einer Umsatzsteigerung um währungsbereinigt 13,6 % auf 18,2 Mrd. Euro ab. Davon entfielen 6,5 Prozentpunkte auf organisches Wachstum. Das operative Ergebnis betrug 984 Mio. Euro, was einer Steigerung um 15,4 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht.
 
Der Bereich Facility Management erwirtschaftet aktuell 26 % des Konzernumsatzes; im Geschäftsjahr 2005 waren es noch 18 %. Damit wuchs der Bereich im Geschäftsjahr 2012 dreimal so schnell wie der Bereich Catering.
 
Inzwischen bietet Sodexo Unternehmen, Universitäten, Krankenhäusern, Senioreneinrichtungen, Einrichtungen der Justiz und Einzelpersonen über 100 verschiedene Dienstleistungen an.
 
Das organische Wachstum gliederte sich folgendermaßen nach Kundensegmenten auf:
  • Die Umsatzsteigerung im Segment Wirtschaft und Industrie betrug 9,3 % (Vj. 6,7%);
  • im Markt Gesundheit und Senioren betrug das organische Wachstum stabile 2,7 %;
  • im Kundensegment Schulen und Universitäten verzeichnete Sodexo einen Anstieg um 4,2 %. Dies ist auf zufrieden stellende Zugewinne in Nordamerika zurückzuführen.

Das operative Ergebnis betrug 984 Mio. Euro, was einer Steigerung um 15,4 % im Vergleich zum Vorjahr entspricht. Der Rückgang des operativen Ergebnisses in Kontinentaleuropa, der auf das gegenwärtige wirtschaftliche Umfeld zurückzuführen ist, wird durch diese guten Leistungen mehr als ausgeglichen. Der Konzernjahresüberschuss betrug 525 Mio. Euro nach 451 Mio. Euro im Vorjahr. Mit Hinblick auf die ergriffenen Initiativen und die wirksame Konzernstrategie bestätigte der Firmenchef Michel Landel als mittelfristiges Ziel die durchschnittliche Zunahme des Konzernumsatzes von 7 % pro Jahr und eine Umsatzrendite von 6,3 % zum Ende des Geschäftsjahres 2015.
 
www.sodexo.com
 
stats