Linz/A

Stadtliebe Speis + Schank/500 Plätze neues Urban Feeling

Linz, oberösterreichische Landeshauptstadt, ist um ein neues urbanes Restaurant-Bar-Konzept reicher. Im Landeskulturzentrum Ursulinenhof im Herzen der drittgrößten Metropole der Alpenrepublik, weht ein frischer gastronomischer Wind. Die Macher gelten bereits mit dem Konzept pauls als bekannte Gastronomie-Größen: Paul Gürtler und Edi Altendorfer (Eigentümer der Netzwerk Gruppe und F&B Academy) möchten ihren Gästen ein „Zuhause auf Zeit“ bieten.

„Unaufdringlich, urban, cool und zentral gelegen“, so übertitelt Edi Altendorfer sein neues Gastro- Konzept Stadtliebe Speis + Schank. Mit seinem Geschäftspartner Paul Gürtler möchte er das Konzept zu einem urbanen Hotspot machen. Zu einer gelungenen Liaison aus Café, Restaurant und Bar. Außerdem zu einem großen Wohnzimmer für alle Einheimischen und auch Touristen.

Und zu einem Ort, der nicht nur die größte Craftbeer-Auswahl (12 offene plus 60 Flaschenbiere) der Stadt und 200 Weinsorten bietet, sondern wo auch eine aufregende Auswahl regionaler Gerichte auf den Teller kommt. „Wenn man bei uns isst und trinkt, dann ist das eben eine ganz besondere Dining Experience“, so Altendorfer.


Angebot und Specials

Auf 300 Plätzen plus 200 im Innenhof gibt es ein bodenständiges, nachhaltiges und kreatives wie anspruchsvolles Food-Repertoire. „Coole regionale Küche oder handwerkliches Craft Food“, nennen die Betreiber der Stadtliebe ihr kulinarisches Angebot. Bis 22.30 h offeriert man durchgehend warme Offerten. Special für Berufstätige und Gäste mit wenig Zeit in der Tagesmitte: Montags bis Freitags (11.30-14 h) gibt es eine Lunch-Break-Offer zu 8,50 € pro Person (Suppe oder Salat und Hauptgericht vegetarisch oder fleischlastig).

Signature Dish ist der Bio-Grill Hahn, ein ganzes Tier aus Bio-Aufzucht bzw. Freilandhaltung. Kostenpunkt inklusive Rosmarinerdäpfel sind etwa 12 €.
Als weiteres Special gelten die ‘Munchies‘: Sauerteig Brote, die mit Erdäpfelkas (€ 3,40), mit Hendlfetzen (€ 8,50), mit Beef Tagliata (€ 12,90), mit Räucherforelle (€ 7,50) oder mit ‘pulled‘ Schweinbratl (€ 11,90) auf der Karte stehen. Nicht zu vergessen: der Stadtliebe Burger mit 200 g Beef.

Als weitere Angebots-Highlights gelten Schnitzel, Steaks, Süßspeisen oder Rezepturen, die sich Oma’s Lieblingsgerichte nennen. Rinderrouladen etwa oder diverse Knödelspezialitäten.
„Unsere Lieferanten – meist kleine oder Familienbetriebe – haben wir lange und sorgfältig ausgesucht“, das ist dem Betreiber-Duo eine Herzensangelegenheit. Weitere Objekte des Betreibers: www.pauls-linz.at, www.hotelamdomplatz.at.

Die Stadtliebe ist offen von Montag bis Samstag – und das von 10.30 bis 01.00/03.00 Uhr, so das Versprechen.

www.netzwerkgruppe.at
www.stadtliebe.at




stats