Schiphol Airport

Starker Start für runderneuerten Food Court in Lounge 1

Im April eröffnete am Airport Schiphol in Amsterdam der runderneuerte Food Court in Lounge 1. Betreiber ist HMSHost - die Autogrill-Tochter führt in Schiphol mehr als 70 F&B-Outlets. Seit der Eröffnung des Food Courts stieg die Zahl der Transaktionen verglichen mit dem Vorjahr um 30 % an - deutlich über den Erwartungen, berichtet Walter Seib, CEO HMSHost International.

Das hat nicht nur mit den erweiterten Platzkapazitäten zu tun, so Seib, sondern auch mit der offenen, transparenten Atmosphäre und der breiten Auswahl an Food-Offerten.

Das Design des Food Courts nimmt das allgegenwärtige Thema Street-Food-Kultur auf, wobei jeder Anbieter seine eigenen Markenauftritt verfolgt. Vertreten sind das Marktrestaurant La Place aus Holland, Two Tigers, ein Asian Fusion-Konzept, Burger King sowie das Fresh & Healthy Fast Casual-Format Leon aus UK, außerdem eine Bar und Getränkestation.

Neue Elemente sind digitale Bestellmöglichkeiten zur Beschleunigung der Prozesse und Minimierung der Wartezeiten, eine Refresh Station für die Gäste vor und nach dem Essen sowie eine Familienzone mit interaktiven Spielmöglichkeiten für die Kids.

Entwickelt wurde der neue Auftritt des Food Courts gemeinsam mit der auf Retail, Freizeit und Travel spezialisierten Agentur Portland Design aus London, die zuvor bereits beim Redesign des von HMSHost betriebenen Food Court am Airport Oslo im Boot war.

www.hmshost.com

www.portland-design.com

stats