UK

Sticks'n'Sushi auf Erfolgskurs

Die dänische Sushi-Formel Sticks'n'Sushi, die im Januar ihr erstes Restaurant in Deutschland eröffnete, verbuchte im vergangenen Jahr in Großbritannien, ihrem ersten Auslandsmarkt, Rekordumsätze. Erstmals überschritt das Ebitda die 1 Mio.-Pfund-Marke - mehr als doppelt so viel wie 2015. Der Umsatz wuchs mit knapp 13 Mio. Pfund um mehr als 5 Mio. Pfund im Vergleich zum Vorjahr.

In einem Statement hob das Unternehmen vor allem die gute Performance seiner beiden ersten in London eröffneten Standorte im Stadtteil Wimbledon (Start 2012) und am Covent Garden (Start 2013) hervor. Zwei weitere Restaurants eröffneten in London Greenwich (Januar 2015) und Canary Wharf (Mai 2015). Sie verzeichnen demnach ein solides Wachstum und liegen mit ihren Umsätzen im Plan.

"Unsere jüngste Eröffnung im Königreich im Mai 2016 in Cambridge, gleichzeitig unser erstes Restaurant außerhalb des Großraums London, macht uns ebenfalls viel Freude: sowohl geschäftlich als auch, was die Kommentare unserer Gäste angeht", heißt es weiter. Die wachsenden Gästezahlen und die steigenden Erlöse beim Take-away und Catering stimmten für die weitere Zukunft in Großbritannien sehr optimistisch. Insgesamt plant Sticks'n'Sushi, im Raum London und im Südosten des Landes 15 Restaurants zu eröffnen.

Im Finanzjahr 2015/2016, das am 30. Juni 2016 endete, erzielte Sticks'n'Sushi UK Umsätze von 12,8 Mio. Pfund - ein Plus von rund 5 Mio. Pfund im Vergleich zu 2014/2015. Das Ebidta stieg von 0,4 Mio. Pfund auf gut 1 Mio. Pfund. Die Umsätze und das Ergebnis liegen deutlich über dem Plan.

Im aktuellen Geschäftsjahr bekommt die Marke im Königreich weiteren Zuwachs: Im Londoner Stadtteil Victoria geht voraussichtlich im Juni Standort Nummer 6 ans Netz, eine Eröffnung in Oxford ist im Oktober 2017 anvisiert.

In Deutschland startete Sticks'n'Sushi im Januar ebenfalls fulminant: Rund 1.300 Gäste kamen in der ersten Woche in das 150-Plätze-Restaurant. (mehr...)

Mit insgesamt 17 Restaurants, davon zwölf in der Heimatstadt Kopenhagen, erzielte die Marke 2016 Gesamtumsätze von 47 Mio. € netto. Den Kurssturz des Pfundes nach der Brexit-Entscheidung herausgerechnet, wären es sogar 48,5 Mio. €.  

www.sticksnsushi.com
stats