Compass

Subway am University Hospital Southampton eröffnet

Mit der Eröffnung eines weiteren Subway-Restaurants an der Universitätsklinik Southampton verstärken die Compass Group UK & Ireland und die amerikanische Sandwich-Kette ihre Zusammenarbeit.

Das Angebot aus belegten Baguettes, Fladenbroten und Salaten richtet sich an Patienten und Besucher der Klinik, berichtet der Online-Branchendienst Caterer.com. Der Subway im Klinikum Southampton ist der neunte in einer von Compass betriebenen Einrichtung im vereinigten Königreich Großbritannien und Irland. Weitere Partnerschaften gibt es unter anderem im Queen Elizabeth Hospital, der Middlesex University und an der University of Derby.

Compass ist einer von zahlreichen Partnern, mit denen Subway Standorte erschließt, die nicht zum traditionellen Portfolio des Systemgastronomen gehören. Inzwischen gibt es 650 Restaurants in einem derartigen Umfeld.

Untypische Standorte sichern Wachstum

„Die Erschließung ungewöhnlicher Standorte ist einer der Schlüssel für das Wachstum unserer Marke“, sagt Greg Madigan, Area Development Manager Subway UK and Ireland.
Steve Cenci, Managing Director Healthcare bei der Compass Group UK & Irland, registriert ein positives Feedback der Besucher und Patienten auf die vertraute Marke im Klinik-Umfeld. Mit einem Partner, der den Public Health Responsibility Deal der Regierung unterzeichnet habe, sei ein gesundes Angebot für die Kunden gewährleistet.

Die 1965 gegründete US-amerikanische Franchisekette betreibt weltweit inzwischen mehr als 44.000 Standorte. In Großbritannien und Irland sind es 2.300.

www.subway.com | www.compass-group.com



stats