Subway eröffnet 4.000. Restaurant in Europa

Mit der Neueröffnung eines Subway Restaurants im Gara de Nord Bahnhof in der rumänischen Hauptstadt Bukarest erweitert der Sandwich-Spezialist sein Restaurantnetz auf nunmehr 4.000 Restaurants allein in Europa. Weltweit können sich die Gäste die frisch vor ihren Augen zubereiteten Sandwiches, Wraps und Salate in mehr als 39.700 Subway Restaurants schmecken lassen.

Marc Kreder, Regional Director Subway Europe, zeigt sich von der Entwicklung in Europa begeistert: "Die Wachstumsrate von Subway in Europa spiegelt den starken unternehmerischen Geist der Subway Franchisepartner wider, die ihren Kunden jeden Tag ein gleichbleibend frisches und gutes Produkt liefern und damit eine außergewöhnliche Kundenzufriedenheit schaffen."

Wie im Gara de Nord Bahnhof ist die Anpassung der Restaurants an außergewöhnliche örtliche Bedingungen ein großer Vorteil von Subway Sandwiches. Die sogenannten 'Non-traditional'-Standorte, wie beispielsweise an Autohöfen, in Krankenhäusern oder Zoos, gewinnen immer mehr an Bedeutung. "Aufgrund der unkomplizierten Restaurantausstattung, ohne Fritteusen und Fettabscheider, können wir Subway Restaurants an ganz unterschiedlichen Standorten umsetzen. Auch in der Größe sind wir sehr flexibel, so können bereits 30 qm in Shopping-Centern oder 120 qm für freistehende Restaurants mit Drive-Thru ausreichend sein", beschreibt William Walker, Area Development Manager für Deutschland, Österreich und die Schweiz, die verschiedenen Standort-Möglichkeiten.

Besonders spannend seien Shop-in-Shop Konzepte beispielsweise in Tankstellen, aber auch Restaurants in Krankenhäusern oder an Universitäten gebe es bereits. "In Deutschland haben wir sogar einen Franchisepartner, der sein Restaurant auf einem Ausflugsschiff betreibt", erzählt Walker. Auf den nicht traditionellen Restaurants liegt ein Fokus für die Expansion, auch in Deutschland: "Wir sind immer auf der Suche nach passenden Franchisepartnern, die gemeinsam mit uns wachsen wollen und finden für fast jeden Standort die passende Lösung", so Walker weiter.

Das erste Subway-Restaurant eröffnete der damals 17-jährigen Fred DeLuca im Jahr 1965 noch unter dem Namen Pete's Super Submarines, in Bridgeport, Connecticut, USA. Heute gibt es weltweit über 39.000 Restaurants in rund 100 Ländern, die zu 100 Prozent von Franchise-Partnern als eigenständige Unternehmer geführt werden.

www.subway-sandwiches.de
stats