Russland

Top 40 Gastro-Unternehmen/Standort-Ranking & City-Analysen

Nach einer schwierigen Vorjahresrunde im Zeichen rückläufiger Verbrauchernachfrage waren auch die vergangenen zwölf Monate für die russische Foodservice-Branche alles andere als ein Zuckerschlecken. Die anhaltend prekäre wirtschaftliche Situation im Land nötigte viele Player zu konzeptionellen Korrekturen – und teilweise auch zur Konsolidierung ihrer Netze. 

So wuchs auch die Marktpräsenz der 40 größten Gastronomen in Russland seit
Mitte 2015 nur um 2,9 %, nach bereits bescheidenen 5 % Plus im Vorjahreszeitraum, verglichen mit den früheren Standort-Wachstumsraten in zweistelliger Größenordnung.

Profitieren konnte jedoch der QSR-Sektor – und da vor allem die Global Player. McDonald’s, Yum! Brands und Burger King, alle unter den Top Ten vertreten, brachten es allesamt auf zweistellige Zuwächse, Yum vermeldet gar ein Plus von über 32 %. Lediglich Subway, der Rangzweite wie im Vorjahr, büßte 2,3 % ein.

Weniger gut erging es heimischen QSR-Akteuren unter den Top Ten wie Shokoladnitsa
(-11,6 %) oder Kroshka-Kartoshka (-11,3 %).

Insgesamt mussten 17 Namen im exklusiven Ranking von FoodService Europe & Middle East eine Minus-Entwicklung in Sachen Outlets verkraften.

Unser Beitrag in der jüngsten Ausgabe von FoodService Europe & Middle East beinhaltet auch Rankings der Top 20-Unternehmen in Moskau und St. Petersburg. In Moskau führt nach wie vor das Street Food-Konzept Stardog!s mit auf 400 Units abgeschmolzenem Netzwerk vor der wiederum zweitplatzierten Kaffeebarkette Shokoladnitsa (244), in St. Petersburg liegt weiterhin das Crepes-Konzept Teremok vorn, gefolgt wie gehabt vom Casual-Dining-Format Eurasia.

Der Artikel von Julia Matveeva, Herausgeberin der Fachzeitschrift FoodService Russia, liefert einzigartige, fundierte Auskünfte zu Status, Struktur und Entwicklung des russischen Foodservice-Marktes.

Wer alle Infos digital sofort möchte, findet das Ranking und den kompletten Artikel für 18 Euro in unserem Shop.
stats