Sodexo

Verhaltene Entwicklung im internationalen Geschäft

Der französische Multidienstleister Sodexo hat seine Wachstumsziele für 2014 nach unten korrigiert. Statt 2,5 bis 3 Prozent geht man nunmehr nur noch von einem Umsatzplus von maximal 2,5 Prozent aus.

Anlässlich der Präsentation der 9-Monats-Zahlen des  Fiskaljahres 2014 wurde das mit Verzögerungen bei neuen Projekten begründet. Beim operativen Gewinn rechnet man weiterhin mit einem Anstieg von elf Prozent.  Zwischen 1. September 2013 und 31. Mai 2014 erzielte Sodexo weltweit einen Umsatz in Höhe von  13,3 Mrd. Euro. Das organische Wachstum liegt bei  2,3 Prozent.

Im Segment Corporate liegt das organische Wachstum bei 1,9 Prozent. Noch darunter liegen Healthcare und Senioren (1,4 %) und Education (1,7 %). Dabei entwickelt sich der Bereich Facilities Management dynamischer als Foodservice.  Das schwierige europäische Catering-Geschäft wird mit dem Rückgang der Beschäftigtenzahlen aufgrund von Kostensparmaßnahmen begründet. Aber auch in der prosperierenden Bundesrepublik ist die Entwicklung rückläufig. Laut gv-praxis-Ranking der größten Cateringunternehmen in Deutschland  musste Sodexo Services GmbH in Rüsselsheim im vergangenen Jahr ein Umsatzminus von 3,1 Prozent auf rund 360 Mio. hinnehmen.

Sodexo ist rund um den Globus in 80 Ländern mit 428.000 Beschäftigten vertreten.  Am dynamischsten entwickelt sich zurzeit das Geschäft in Südamerika mit einem Plus von 22 Prozent.

www.sodexo.com
stats