UK 'Menu Trend Report'

Wachstum bei Salaten und Superfood

Nach dem neuesten ‘Menu Trend Report‘ des britischen Marktforschungsunternehmen Horizons wird in England ‘gesünderen‘ Gerichten auf der Karte mehr und mehr Platz auf der Speisekarte eingeräumt. Zu Lasten von Burgern und Hot Dogs.

Die Studie, die zweimal im Jahr erhoben wird, macht eindeutig einen Trend hin zu Salaten und Gerichten mit einem hohen Gemüse oder Fruchtanteil aus. Peter Bachmann, Managing Director Horizons: „Customers are now much more willing to try new foods, particularly those with perceived health benefits. Social media has also prompted the sharing of recipes and food ideas, while the popular lifestyle and fitness bloggers have made an impact on what we eat at home, and therefore what we expect to see on eating out menus. More than ever before operators need to keep up with the pace of change.”

Der Studie zufolge hat der Salat als Hauptgang um 54 % zum Vorjahr an Popularität gewonnen und steht damit auf Platz vier der beliebtesten 20 Gerichte bei den großen Gastronomiemarken. Hülsenfrüchte und Früchte verzeichnen seit Jahren das stärkste Wachstum. Der Begriff ‘Superfoods‘ wurde zu 75 % häufiger als noch im Vorjahr verwendet im Rahmen der Auslobung des Food-Angebots. Weitere Gewinner sind vegane Gerichte, die bei 21 % der untersuchten Marken auf der Speisekarte standen, ebenso wie Gluten und Weizen freie Angebote.

Auch wenn der Healthy-Trend den Beef-Burgern (-7 %), Pizza und Chicken-Burgern Prozente streitig machen, bilden sie weiterhin die Top 3 der beliebtesten Gerichte auf der Karte im Vereinigten Königreich. Das Nationalgericht Fish & Chips musste mit einem Minus von 26% auch an Beliebtheit einbüßen, während der Burrito seit Sommer 2014 um 56 % auf der Beliebtheits- und Speisenkartenskala weiter nach oben klettert.

Der Menu Trend Report wertet Daten von 800 Foodservice-Angeboten und Speisekarten von 121 Gastronomiemarken, inkl. Kneipen, Restaurants, Quick-Service und Hotels aus und wurde erstmals 2003 erstellt.

www.hrzns.com

stats