Compass Group

Weltweit leichtes Wachstum im ersten Halbjahr

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres steigerte die Compass Group ihre Umsätze um 1,6 Prozent auf 3,5 Mrd. Euro. In Großbritannien verlangsamte sich das Neugeschäft für den Multi-Servicedienstleister nach dem Brexit-Votum der Briten.

Neugeschäft in Europa kam beispielsweise vom Institut Pasteur in Frankreich, Residencias Sanyres in Spanien, dem Aston Villa Football Club in UK, Jacobs Douwe Egberts in den Niederlanden sowie Carrefour in der Türkei.

Beim Gewinn setzt sich die konstante Entwicklung fort. Hier weist der Halbjahresreport ein Plus von 2,3 Prozent auf knapp 6 Mio. Euro aus. Die operative Marge konnte auf 7,6 Prozent erhöht werden. Compass führt das auf den unternehmensweiten Fokus auf effiziente Prozesse und „sensible Preisgestaltung“ zurück. Damit begegnete man rückläufigen Volumen mit Kunden aus dem Öl- und Gasgeschäft sowie steigenden Lohnkosten und Lebensmittelpreisen.

www.compass-group.com

stats