Wettbewerb der Mövenpick Küchenchefs

Früher eine Institution, heute der Beginn einer neuer Tradition: der «Mövenpick Culinary Award». 17 Küchenchefs der Mövenpick Restaurants aus der Schweiz und Deutschland traten in einem hochstehenden Kochwettbewerb gegeneinander an. Der diesjährige «Mövenpick Culinary Award» fand am 27. Januar 2009 im Ausbildungszentrum der Hotel & Gastro Formation in Wädenswil (CH) statt. Gewonnen wurde der diesjährige Wettbewerb von Kay Malsch-Spitzer, Küchenchef des Mövenpick Plaza, Zürich. Mit seinem Lammrückenfilet im Filoteig mit Minzravioli und Peperonata und einem Kardamom-Törtchen mit Karotten-Espuma hat er alle Juroren überzeugt. Zweiter wurde Waseem Imtiaz von der Mövenpick Schlossküche, Heidelberg. Auf dem ausgezeichneten dritten Platz hat sich Robin Huber, Küchenchef des bekannten Mövenpick Palavrion, Zürich, qualifiziert. Selbst für Profis mit langjähriger Berufserfahrung ist ein Kochwettbewerb keine einfache Sache, gilt es doch, innert dreier Stunden aus einem saisonalen Warenkorb eine Vorspeise, eine Hauptspeise und ein Dessert zu kreieren. Bewertet werden nebst den eigentlichen Gerichten auch die Präsentation, der Geschmack und die Originalität. Im hochkarätigen Jurorenteam: Véronique Witzigmann, Feinkost in München und Tochter des Starkochs Eckard Witzigmann. Mövenpick Restaurants ist ein Unternehmensbereich der Mövenpick Gruppe. Sie setzte im Geschäftsjahr 2007 zusammen mit Management- und Franchisebetrieben CHF 1.395,8 Mio. um. Weltweit beschäftigt die Gruppe rund 15.600 Stellen (auf Vollzeitbasis). www.moevenpick.com Redaktion food-service Mövenpick, Kochwettbewerb, Mövenpick Culinary Award, Eckard Witzigmann


stats