Yum! will internationale Expansion verdoppeln

Yum! Brands Inc. machte seine neuen ambitionierten Expansionspläne öffentlich. Danach will man bis 2015 in der Lage sein, in der internationalen Division jährlich 1.000 neue Restaurants eröffnen zu können (netto, will heißen, Schließungen abgezogen). Insbesondere Märkte wie Russland und Afrika seien hoch spannend.

Dazu muss man wissen, dass Yum International nicht die Mega-Märkte China und Indien beinhaltet, sie wurden in separate Divisionen ausgegliedert. Außerdem heißt es, dass sich die Pläne in erster Linie auf KFC beziehen – das Wachstumsvehikel schlechthin. An zweiter Stelle geht’s um Pizza Hut Delivery, ebenfalls eine Vertriebslinie mit großen Perspektiven.

„The faster pace of expansion seems justified by healthy unit-level returns on capital, with cash payback periods running less than three years – similar to robust China figures – in a range of key growth markets”, so David Tarantino, ein Börsenexperte in USA.

Man geht davon aus, dass Yum International bis 2015 in der Lage sein wird, jährlich 1 Mrd. $ Profit für die Muttergesellschaft zu erbringen – im Fiskaljahr 2011 waren es 675 Mio. $.

Yum! weltweit steht für mehr als 41 Mrd. $ Jahreserlöse (2011) bei über 35.000 Units. Auf die internationale Division entfallen davon mehr als 14.000 Units.

www.yum.com


stats