Burger King / UK / Coronakrise

Burger King: "Bestellt bei McDonald's."

Burger King Fans sollen auch bei McDonald's und anderen "Schwesterketten" bestellen.
imago images / Future Image
Burger King Fans sollen auch bei McDonald's und anderen "Schwesterketten" bestellen.

In einem jüngst geposteten Tweet ruft Burger King UK seine Fans dazu auf, bei McDonald’s, Subway, KFC und anderen Ketten zu ordern.

Ungewöhnliche Zeiten erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. “Wir hätten nie gedacht, dass wir euch dazu auffordern würden,” heißt es in dem am Montag erschienenen Twitter Post von Burger King UK, “aber Restaurants, die Tausende von Mitarbeitern beschäftigen brauchen momentan wirklich Eure Unterstützung.”

Der Aufruf, auch den Mitbewerb (oder vielmehr die "Schwester-Food-Ketten") mit Liefer-, Take-away oder Drive-Thru-Bestellungen zu unterstützen, erfolgt vor dem Hintergrund des bevorstehenden landesweiten Lockdowns, den Premierminister Boris Johnson angekündigt hat. Die strikten Regelungen sehen ab 5. November unter anderem die Schließung aller Pubs, Bars und Restaurants vor. 

Das Echo auf den Tweet ist durchweg positiv. Neben aktuell über 122.000 Likes und mehr als 28.800 Retweets unterstützen auch Fans diverser anderer Ketten in ihrern Kommentaren den Aufruf, der mit folgendem Satz endet:  

"Sich einen Whopper zu holen ist immer das Beste, aber einen Big Mac zu bestellen ist auch nicht so schlecht.“



Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats