Corona-Exit

Österreich öffnet im Mai Hotels und Restaurants

Hoffnung für Restaurants in Österreich: Am 19. Mai soll es wieder losgehen.
IMAGO / Viennareport
Hoffnung für Restaurants in Österreich: Am 19. Mai soll es wieder losgehen.

Bundeskanzler Sebastian Kurz gibt Gastgebern eine Perspektive - früher als gedacht. Die Impfungen schreiten wohl zügig voran.

Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) bestätigte in einer Video-Pressekonferenz Öffnungsschritte aus dem Corona-Lockdown ab 19. Mai. Dann sollen Gastronomie, Tourismus und Veranstaltungen grundsätzlich wieder möglich sein. Auch der Schulunterricht soll Mitte Mai starten, ebenso sollen alle Sportarten ausgeübt werde können.

„Das Licht am Ende des Tunnels wird heller“, betonte Kurz. Die Impfungen schritten voran, deswegen könne es Öffnungsschritte mit einem „klaren Sicherheitskonzept“ geben. Das bedeutet, dass Menschen entweder eine Impfung oder einen Negativ-Test vorweisen müssen, um von den Öffnungen zu profitieren. 

Für deutsche Gastgeber gibt es bisher keine Perspektive. Lediglich Gastgeber, die an sogenannten Modellprojekten teilnehmen können, dürfen sich auf Gäste freuen. Wegen der von der Bundesregierung verabschiedeten Notbremse werden solche Corona-Modelle momentan auf den Norden von Deutschland beschränkt.



Dieser Text erschien zuerst auf www.ahgz.de.


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats