Corona-Krise, USA

Gäste meiden chinesische Restaurants

Die chinesische Küche ist den USA aktuell wenig populär. Das zeigt eine Auswertung von Womply. (Symbolbild)
Imago Images/ Stefan Zeitz
Die chinesische Küche ist den USA aktuell wenig populär. Das zeigt eine Auswertung von Womply. (Symbolbild)

Über 50 Prozent der chinesischen Restaurants mit Take-away-Fokus in den USA haben ihre Türen im Zuge der Coronavirus-Pandemie bereits geschlossen. Und das, obwohl sie Take-away und Delivery anbieten. Das geht aus einer Erhebung des kalifornischen Marketingunternehmens Womply hervor.

Für seine Erhebung untersuchte Womply die Schließungsraten von Restaurants, die traditionell einen Großteil ihres Umsatzes mit Take-out und Delivery erzielen. Insgesamt wertete das Unternehmen dafür rund 400.000 Kreditkartentransaktionen ab 1. März 2020 aus. Restaurants, die drei volle Tage lang keine Transaktion verzeichneten, wurden als geschlossen gewertet.

Insgesamt haben laut Womply zum aktuellen Zeitpunkt rund 19 Prozent aller Restaurants geschlossen, deren Geschäftsmodell sich stark auf den Speisenverkauf außer Haus stützt. Doch keine Gastro-Kategorie ist davon so stark betroffen, wie die chinesischen Restaurants. Sie sind zu über der Hälfte (55 %) ohne Kreditkartentransaktionen. Zum Vergleich: Indische Restaurants und Sandwich-/Deli-Konzepte sind mit Schließungsraten von 27, respektive 26 Prozent auf den Plätzen zwei und drei deutlich weniger betroffen. 

Auch in der Auswertung der Schließungsraten internationaler Küchen und der von Dine-in-Restaurants in den vergangenen Wochen waren Restaurants mit chinesischer Küche mit 55 Prozent Spitzenreiter. Auf den Plätzen dahinter versammelten sich weitere asiatische Küchen, darunter japanische und vietnamesische Restaurants mit einer Schließungsrate von 40 und 39 Prozent

Deutlich geringer fielen die Schließungsraten dagegen bei Hähnchen- und Pizzakonzepten aus. Im Segment der Delivery- und Take-away-Restaurants schlossen im Untersuchungszeitraum lediglich 7, respektive 11 Prozent dieser Restaurants. 


Sie möchten Aktuelles zum Thema "Coronavirus und die Gastro-Branche" lesen? Mehr fachlichen Input finden Sie in unserem "Coronavirus und die Gastro-Branche"-Dossier.
stats