Coronakrise | Südtirol | Tirol

Rolle rückwärts nach früher Öffnung

Gähnende Leere: Südtirol muss seine Strategie korrigieren und hat sich bei extrem hohen Corona-Neuinfektionszahlen einen Shutdown verordnet.
IMAGO / imagebroker
Gähnende Leere: Südtirol muss seine Strategie korrigieren und hat sich bei extrem hohen Corona-Neuinfektionszahlen einen Shutdown verordnet.

Am 7. Janaur preschte Südtirol mit einer Gastro-Öffnung unter strengen Infektionsschutz-Auflagen voran. Nun muss die Region zurückrudern. Mit einem Inzidenzwert über 700 folgt den Lockerungen ein harter, dreiwöchiger Shutdown. Auch Österreich lässt Restaurants und Hotels noch geschlossen.

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats