Europa / McKinsey-Studie zum Gastro-Markt (I)

Es bleibt, wer sich wandelt

Lunchtime in Paris in Zeiten nach dem Corona-Lockdown: Für die Gastro-Betreiber kommt es jetzt darauf an, sich schnell auf die neuen Gegebenheiten umzustellen. Beim Vor-Ort-Verzehr rückt der Sicherheitsgedanke in den Vordergrund.
imago images / Hans Lucas
Lunchtime in Paris in Zeiten nach dem Corona-Lockdown: Für die Gastro-Betreiber kommt es jetzt darauf an, sich schnell auf die neuen Gegebenheiten umzustellen. Beim Vor-Ort-Verzehr rückt der Sicherheitsgedanke in den Vordergrund.

Ein Zurück in die alte Normalität gibt es nicht. Aber auch der Status Quo ist im ständigen Wandel begriffen. Was gestern noch galt, muss morgen nicht mehr aktuell sein. Eine neue Studie der Unternehmensberatung McKinsey analysiert Verbraucherverhalten und Trends im europäischen Gastronomiemarkt. Dabei stellt die strategische Beratungsfirma drei Innovationsfelder in den Fokus, auf welchen sich Innovation und die Anpassung an eine sich wandelnde Markt- und Verbraucherdynamik lohnen werden.

 Anpassung der Absatzkanäle (Teil 1), Menüoptimierung (Teil 2) und neue Geschäftsmodelle (Teil 3) – auf diesen Schlüsse

Jetzt kostenfrei registrieren und sofort alle FS+ Artikel kostenfrei lesen!

Die Registrierung beinhaltet die Newsletter am Morgen, Eilmeldung, Rankings und FS+.

 

Sie sind bereits registriert?

Der Nutzung Ihrer Daten können Sie jederzeit widersprechen. Weitere Hinweise finden Sie unter Datenschutz.

stats